4. April 2018

bevestor – Entdecke den Anleger in dir

Das Angebot digitaler Anlagelösungen, sogenannter Robo Advisor, zum langfristigen Vermögensaufbau wird immer vielfältiger. Die DekaBank bietet mit bevestor nun eine eigene Robo-Advisor Lösung an. Damit nutzt bevestor die langjährige Erfahrung und Expertise der Deka Investment GmbH und der DekaBank für das Angebot innovativer Anlagelösungen.

Die DekaBank übernimmt als Vermögensverwalter auch die Depotführung sämtlicher bevestor Depots. Die Deka Investment ist mit ihrer Erfahrung im Asset Management für die Zusammenstellung der Portfolios sowie das Vermögensmanagement (Steuerung des Anlageschutzes und Autopiloten) verantwortlich.

Der bevestor Anlageassistent ermittelt den Anlegertyp und führt unter Berücksichtigung der persönlichen Chance-Risiko-Bereitschaft zu der für Sie passenden Anlagestrategie. Der Autopilot sorgt dafür, dass die Geldanlage entsprechend der persönlichen Risiko-Bereitschaft investiert bleibt und das Portfolio stets die passenden Fonds enthält.

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien bietet bevestor seit April 2018 an. Die Möglichkeit zur Eröffnung eines bevestor Depots besteht ganz bequem online.

Die Vorteile im Überblick

  • Hohe Flexibilität: Die Depoteröffnung und Verwaltung erfolgt komplett online – wann und wo Sie wollen, ohne feste Laufzeit. Sie können sich zwischen zwei Produktvarianten entscheiden: Relax & Select.
  • Einstieg ab 25 Euro monatlich: Der Anlageassistent findet das passende Portfolio – ab 1.000 Euro einmalig oder 25 Euro monatlich.
  • Transparente Kosten: zwischen 0,8 % und 1,0 % p.a. (zzgl. Fondskosten) auf die Anlagesumme – keine Depot- und Transaktionskosten, keine Ausgabeaufschläge.
  • Sicher anlegen: bevestor investiert in Fonds, die als Sondervermögen besonderen gesetzlichen Schutz genießen.
  • Innovativer Anlageschutz (exklusiv bei bevestor): In Zeiten starker Marktschwankungen schützt der Anlageschutz die Geldanlage. Dazu wird der Wert des Fonds-Portfolios täglich individuell beobachtet und im Falle einer negativen Entwicklung in einen sicherheitsorientierteren geldmarktnahen Fonds umgeschichtet. Den Anlageschutz kann man jederzeit abschalten oder wieder einschalten.

4. April 2018

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht