17. April 2019

„An der Sparkasse führt beim Immobilienkauf kein Weg vorbei“

Tom Walter arbeitet seit August 2016 im ImmobilienCenter der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und engagiert sich an der Seite des erfahrenen Immobilienmaklers Steffen Beer. Seine Eindrücke von der Arbeit in der Sparkasse, speziell im ImmobilienCenter, schilderte er uns in einem kurzen Interview.

Bettina: „Herzlich willkommen Tom. Bei der Vorbereitung auf dieses Interview ist mir bewusst geworden, dass du bereits seit einiger Zeit für die Sparkasse tätig bist. Wie bist du zu uns gelangt?“

Tom: „Im Studium „Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“ hatten wir ein Modul bei Carsten Große, einem Sparkassenmitarbeiter, der uns die Finanzmärkte näher brachte. Diesen persönlichen Kontakt habe ich direkt genutzt, um ihm meine Bewerbung für das Praxissemester in die Hand zu drücken. Im August 2016 startete ich schließlich meine Sparkassenlaufbahn im Back-Office der Immobilienvermittlung. Über das Diplomsemester bin ich dann weiterhin für die Sparkasse tätig gewesen und schließlich seit Dezember 2017 ein festes Sparkassenmitglied.“

Bettina: „Worin liegt deine Motivation, gerade bei der Sparkasse als Immobilienmakler tätig zu sein?“

Tom: „Ich sag es ganz ehrlich: Steffen Beer und sein Bezug zur Sparkasse hängen in der ganzen südlichen Oberlausitz. An der Sparkasse kommt man einfach nicht vorbei, wenn man ein Filetstück einer Immobilie in unserer schönen Region haben möchte. Als regionale Immobilienansprechpartner sorgen wir dafür, dass sich Interessenten sowie Verkäufer in ein „gemachtes Nest“ setzen können, denn bei uns gibt es alles unter einem Dach, ob  Immobilienfinanzierungen oder Notarservice.“

Bettina: „Was kannst du von deinem Kollegen Steffen Beer lernen und wo liegen sogar deine Vorteile?“

Tom: „Als jahrelang am Markt agierender Makler kennt er natürlich jede Art von Kundschaft und weiß um das jeweilige Feingefühl. Er kann auf einen Blick eine Immobilie bewerten und ist natürlich enorm gut in der Region und darüber hinaus vernetzt. Durch mein Studium habe ich hingegen einen Rundumblick im Bezug auf Bautechnik, Recht sowie Wirtschaftlichkeit und kann nicht nur Herrn Beer auf diese Art neue Dinge zeigen, sondern beispielsweise Kundschaft auch erste Modernisierungsvorschläge machen. Mein Doppelbeschäftigung bei der Hochschule schwingt in diesen Tonus natürlich mit ein.“

Bettina: „Gibt es Dinge, die du langfristig an der Arbeit als Immobilienvermittler ändern möchtest? Mir ist zu Ohren gekommen, dass du erstmals das Thema Energieausweis überhaupt ins Gespräch gebracht hast.“

Tom: „Ich stehe im stetigen Austausch mit unserer Leiterin Rosika Siwek und bringe fast zu jedem Treffen neue Vorschläge mit, wie wir unser ImmobilienCenter noch attraktiver gestalten können. Ohne zu viel zu verraten, bin ich mir sicher, dass in nächster Zeit einige Neuerungen kommen werden. Eine dieser Sachen ist die Erstellung von Energieausweisen direkt in unserem Haus durch meine Person. Es ist einmalig in Deutschland, dass eine Sparkasse sowas nicht nur vermittelt, sondern selbst durchführt. Das macht mich natürlich stolz.“

Bettina: „Eine abschließende und die wohl wichtigste Frage: Warum sollten Eigentümer ausgerechnet über die Sparkasse Ihre Immobilien vermitteln lassen und warum sollte man als Interessent die Sparkasse kontaktieren?“

Tom: „Bereits ab dem ersten Gedanken des Immobilienverkaufs macht es Sinn, uns zu kontaktieren. Wir bieten erste Vertriebsmöglichkeiten an und passen uns den Wünschen unserer Kunden flexibel an. Oft denken Verkäufer, dass sie erst noch große Modernisierungsmaßnahmen vornehmen müssen, bevor es zum Verkauf der Immobilie kommen kann, jedoch ist das nicht immer notwendig. Interessenten gestalten eine Immobilie unterm Strich doch lieber nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen und die Modernisierungskosten spiegeln sich häufig nicht im Kaufpreis wieder. Auch als Interessent für eine Immobilie macht es immer Sinn, sich von uns beraten zu lassen. Wir nehmen die Kundenwünsche detailliert auf und führen regelmäßig Abgleiche mit unserem Immobilienbestand durch.

Ich denke unterm Strich passen wir uns besser an die Kundenwünsche an, als je zuvor.“

Bettina: „Herzlichen Dank für das angenehme Interview und den Einblick in deine Geschichte bei der Sparkasse. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Umsetzen deiner Vorhaben und natürlich vielen zufriedene Kunden.“


Wenn auch Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten oder sich für einen Kauf interessieren, dann setzen sich gerne mit Tom Walter in Verbindung. Seine Tätigkeitsschwerpunkte im Überblick:

  • Objektbesichtigung
  • Preisermittlung
  • Erstellung eines Energieausweises
  • Sachgerechte Objektaufbereitung und Präsentation
  • Auswertung unserer Interessenten- und Immobiliendatei
  • Kommunikation, Werbung auf verschiedenen Internetportalen und regionalen Zeitungen
  • Besichtigung mit Interessenten
  • Verhandlungen mit solventen Kunden
  • Terminmanagement
  • Notarservice
  • Rundumberatung

 

17. April 2019

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht