11. Mai 2022

Baumpflanzaktion: Sparkasse hält ihr Versprechen

Grit Fugmann Vorstandsmitglied, Matthias Forgber Revierförster, Michael Bräuer Vorstandsvorsitzender (v. l.)

Die Baumpflanzaktion im Zittauer Stadtwald war ein voller Erfolg! Rund 22 Beteiligte pflanzten gemeinsam insgesamt 3.650 Bäume. 850 davon finanzierte die Sparkasse.

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hält ihr Versprechen. Als Dankeschön für die Unterschriften ihrer Kunden zu den aktuellen AGB wurden 850 junge Bäume im Zittauer Stadtwald in der Nähe des Parkplatzes Stern, Leipaer Straße gepflanzt.

Auf einer Fläche von 1 Hektar setzten die Helfer 150 Haselnuss-Sträucher, 250 Vogelkirschen, 750 Weißtannen, 1.000 Douglasien und 1.500 Bergahorn. Das war auch dringend nötig, denn Stürme, Dürre und vor allem der Borkenkäfer haben den Wald stark beschädigt. Gesichert wird das Gelände mit einer 492 Meter langen Umzäunung.

Unter den wachsamen Augen von Revierförster Matthias Forgber machte auch Michael Bräuer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien einige Spatenstiche und Grit Fugmann, Vorstandsmitglied setzte unter fachmännischer Anleitung die einzige junge Fichte auf der Fläche ein. Diese steht symbolisch für die Dankeschön-Aktion der Sparkasse.

Im November vergangenen Jahres rief die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien ihre Kunden auf, ihre Unterschrift zu den aktuellen AGB in den Filialen oder online zu leisten. Andernfalls hätten ca. 27 Tonnen Papier versendet werden müssen. So sah es das Urteil des BGH vom 27. April 2021 zwingend vor. Zumindest einen Teil der Papierflut wollte die Sparkasse mit ihrer Aktion vermeiden und das ist glücklicherweise gelungen.

Die Sparkasse bedankt sich bei ihren Kunden für ihre Unterschrift und den zahlreichen Helfern fürs Pflanzen.

Zittau, 11. Mai 2022

11. Mai 2022

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Aktuell-Übersicht