2. März 2021

Ein Auszubildender stellt sich vor: Mein Weg in eine gute Zukunft mit einer vielfältigen Ausbildung.

Mit der Steckbriefserie stellen sich unsere Azubis und BA-Studenden der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien selbst vor. Ihr erhaltet Einblicke, wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheidet und was die Hintergründe dafür sind.

Und wer weiß, vielleicht lasst auch ihr euch inspirieren und begeistern, um auch den Schritt in Richtung Ausbildung oder Studium im Bankenwesen zu gehen.

Name:

Ich heiße Ahmad Habboush.

Wie alt bist du?

Ich bin 24 Jahre alt.

Bist du Azubi oder Student?

Seit dem 01.09.2020 bin ich Auszubildender bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien.

Was machst du gern in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit treffe ich mich gern mit meinen Freunden. Zuhause spiele ich manchmal mit meiner Playstation FIFA. Im Sommer bin ich gern draußen, spiele Fußball oder gehe schwimmen.

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich bin ein aufgeschlossener und freundlicher Mensch, der gern anderen hilft. Zudem bin ich sehr zielstrebig und bereit neues zu lernen.

Warum hast du dich für die Sparkasse entschieden?

Ich habe mich für eine Ausbildung bei der Sparkasse entschieden, weil ich hier bereits ein EQJ (= Einstiegsqualifizierung Jugendlicher) absolviert habe und davon begeistert war. Außerdem setzt sich die Sparkasse für die Region ein – was ich sehr gut finde.

Wie waren deine ersten Tage bei der Sparkasse?

Die erste Woche begann mit einem Einführungsseminar in Seifhennersdorf. Dort habe ich die anderen Azubis und Studenten kennengelernt. Ich fand die Woche großartig.

In der Filiale lernte ich die Mitarbeiter kennen. Sie haben mich gut aufgenommen und zeigten mir, welche Aufgaben auf mich zukommen werden. Außerdem waren sie sehr freundlich und hatten für meine Fragen immer ein offenes Ohr.

Was hat dich am meisten überrascht?

Am Meisten überrascht hat mich, dass ich am Anfang schon einige Sachen unter Anleitung selbst machen durfte. Das fand ich super. Außerdem nehmen die Kunden Rücksicht und haben Geduld, wenn man als Azubi manchmal etwas mehr Zeit benötigt.

Würdest du die Ausbildung weiterempfehlen?

Auf jeden Fall empfehle ich eine Ausbildung bei der Sparkasse. Es ist besonders für Personen geeignet, die sich für Finanzen und die Wirtschaft interessieren. Eine Ausbildung zum Bankkaufmann ist eine zukunftssichere Ausbildung.

Die Mitarbeiter sind immer für einen da, wenn man Unterstützung benötigt. Außerdem ist die Ausbildung sehr vielfältig und in der Praxis kann man das Gelernte sofort anwenden.

Welchen Tipp würdest du Bewerbern geben?

Informiert euch im Voraus gut über die Ausbildung und die Sparkasse, um bei dem Auswahlverfahren und im Bewerbungsgespräch „zu glänzen“. Außerdem sind Selbstbewusstsein und ein ordentliches Erscheinungsbild wichtig.

2. März 2021

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht