2. Mai 2016

Ein Stück Heimat bewahren: Der Umgebindehauspreis 2016

Umgebindehäuser prägen seit Jahrhunderten die Kulturlandschaft Oberlausitz in der Region Dreiländereck zwischen Polen, Tschechien und Deutschland. Besichtigt werden können zahlreiche, oft liebevoll und detailliert aufgearbeitete Objekte am Tag des offenen Umgebindehauses, der in diesem Jahr am 29. Mai 2016 von 10 bis 17 Uhr stattfindet. Und alle Eigentümer dieser historischen Bauwerke sowie Initiativen oder Vereine, die sich um dieses kulturelle Erbe unserer Region besonders verdient gemacht haben, können sich jetzt um den Umgebindehauspreis 2016 bewerben.

Auch 2016 wird der Umgebindehauspreis durch die Stiftung Umgebindehaus ausgelobt. 7.000 Euro Preisgelder werden, nun schon zum 11. Mal, gemeinsam von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und der Kreissparkasse Bautzen dafür bereitgestellt. Einsendeschluss ist der 30.05.2016.

Bewerben können sich alle Eigentümer, die mit Fleiß, Sachverstand und Mühe ihr Umgebindehaus denkmalgerecht saniert haben. Ebenso können Personen und Vereine, die sich besonders um den Erhalt der Umgebindehäuser verdient gemacht haben, die Möglichkeit nutzen, sich für den Preis zu bewerben, oder vorgeschlagen werden. Auch Umgebindehausbesitzer und Vereine aus unseren Nachbarländern Polen und Tschechien sind herzlich eingeladen, sich an der Preisausschreibung zu beteiligen.

Die notwendigen Bewerbungsunterlagen mit den Bewerbungskriterien können auf der Webseite der Stiftung Umgebindehaus abgerufen oder angefordert werden. Nach einer formalen und inhaltlichen Vorprüfung durch die Fachjury bestätigt der Fachbeirat der Stiftung Umgebindehaus die Preisträger. Die Feierstunde mit der Übergabe der Preise ist für den 11. September 2016 in der „Alten Mangel“ Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, vorgesehen.

2. Mai 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht