6. März 2017

Eine Reise durch das Geschäftsgebiet mit „paydirekt“

Zwei Wochen lang ging es für mich und meine Azubi-Kollegen Caroline und Tom quer durch die schöne Oberlausitz. Für uns gab es nur ein Ziel: Die neue Zahlungsmethode „paydirekt“ mit ihren Vorzügen vorzustellen.

Das war natürlich nicht ganz einfach und trotz einiger Hürden hatten wir viel Spaß, Erfolge und gute Argumente zu bieten. Wir leisteten in acht Filialen der Sparkasse Oberlausitz- Niederschlesien echte Aufklärungsarbeit, indem wir sehr viele Menschen auf das neue Produkt aufmerksam machten.

Ausgestattet mit einem Stehtisch, Aufstellern, Flyern und kleinen Präsenten waren nach einer Einweisung bereit, unseren Kunden „paydirekt“ näher zu bringen. Da „paydirekt“ noch in den Startlöchern steht, war einigen nicht klar, was diese neue Zahlungsmöglichkeit überhaupt ist oder wie sie funktioniert. Dank der Vorteile dieses Produktes gelang es uns jedoch, unsere Kunden davon zu überzeugen, mithilfe von „paydirekt“ sicher und einfach online zu bezahlen.

Nicht nur die positive Resonanz der angesprochenen Leute, sondern auch die abwechslungsreiche Arbeit, das Kennenlernen des Geschäftsgebietes und die lockere Zusammenarbeit mit den Kunden, auf eine etwas andere Art und Weise als üblich, bereitete uns spannende Wochen und brachte uns dem erfolgreichen Abschluss unserer Ausbildung wieder ein Stück näher.

6. März 2017

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht