22. August 2019

Investition in die Zukunft

Die geplante Modernisierung des gesamten Filialnetzes der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien beginnt am 16. September 2019.

Die Sparkasse investiert für Ihre Kunden, trotz des weiterhin anhaltenden Niedrigstzinsniveaus sowie massiver Regulierungsvorschriften. Sie modernisiert ihre insgesamt 31 Filialen im gesamten Landkreis und zeigt damit, dass die persönliche Beratung und Kundennähe weiterhin einen hohen Stellenwert besitzt.

Auch auf dem digitalem Weg ist die Sparkasse über immer mehr Kanäle zu erreichen, wie z. B: per Online-Filiale, Sparkassen-App, E-Mail, Twitter oder Facebook. Selbst die digitale Vermögensverwaltung von Wertpapieren ist per „bevestor“-App vom Handy aus möglich.

Bereits im letzten Jahr wurde die Filiale Mücka nach der Zerstörung durch einen Einbruchversuch im neuen Gewand wiedereröffnet und galt als Pilotfiliale für das neue Filialkonzept. Dieses zeigt sich in warmen Farben, einer offenen Atmosphäre und großer regionaler Verbundenheit. Die Kunden mit ihren Anliegen, Diskretion und eine hohe Beratungsqualität stehen im Mittelpunkt.

Beginnend mit der Filiale Eibau am 16. September 2019 und der Filiale Bad Muskau am 23. September 2019 wird das neue Filialkonzept nun mit Leben erfüllt. Die Dauer des Umbaus beträgt ca. 4 Wochen. Noch in diesem Jahr folgen die Filialen Kodersdorf und Bernstadt. Die konkreten Termine für den Baubeginn werden noch bekanntgegeben.

22. August 2019

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht