8. April 2022

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien konzentriert das Knowhow ihrer Beraterinnen und Berater

Presse

„Wir bleiben in unserem Landkreis Görlitz flächendeckend vor Ort“, stellt Michael Bräuer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, voran. „Dennoch ist es erforderlich, auf die sich ändernden Gewohnheiten unserer Kunden zu reagieren.“

„Die Corona-Pandemie brachte die Digitalisierung mit einer rasenden Geschwindigkeit auf die Straße. Mehr als die Hälfte unserer Kunden führen ihr Girokonto online. Sie nehmen ihr Banking selbst in die Hand und treten mit uns unabhängig von den Öffnungszeiten in Kontakt,“ erläutert Michael Bräuer. Auch die Nutzung von Geldautomaten und den Ein-/Auszahlautomaten nahm zu. Außerdem erfreute sich das kontaktlose Bezahlen als hygienische und bequeme Alternative zum Bargeld in den vergangenen zwei Jahren einer stark wachsenden Beliebtheit. Damit einhergehend ist eine spürbar gesunkene Inanspruchnahme von Dienstleistungen in den Filialen zu beobachten.

Anpassung Filialstruktur

Die Sparkasse konzentriert deshalb das Knowhow ihrer Beraterinnen und Berater weiter. Nach Abschluss des Umbaus der Filiale Neugersdorf wird dort die Filiale Ebersbach am 30. Oktober 2022 in das neue Beratungscenter Ebersbach-Neugersdorf integriert. Die Filiale Görlitz Weinhübel zieht ebenfalls am 30. Oktober 2022 in das Beratungscenter Görlitz, Berliner Straße 64. Am 30. November 2022 folgt die Filiale Zittau, Löbauer Platz. Diese wird in das Beratungscenter Zittau, Frauenstraße 21 eingegliedert. An den bisherigen Standorten bzw. in der näheren Umgebung stehen den Kunden auch weiterhin ein Geldautomat und Kontoauszugsdrucker zur Verfügung.

Zum 30. Oktober 2022 geschlossen werden die SB-Stelle Weißwasser-Süd, Sachsendamm 30 sowie zum 30. November 2022 die Filiale Hirschfelde. Die Bargeldversorgung in Hirschfelde stellt die Fahrbare Filiale sicher. Diese hält zukünftig dienstags zum Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Kunden können somit ihre Bankgeschäfte gleich vor Ort erledigen.

Weitere Möglichkeiten zur Geldauszahlung, beispielsweise in der Apotheke am Markt, befinden sich derzeit in der Prüfung, genauso wie das Angebot individueller Beratungstermine in den Räumen der Gemeindeverwaltung.

Die gewohnten Ansprechpartner wechseln in die umliegenden Filialen und stehen ihren Kunden weiterhin zur Verfügung. Individuelle Beratungstermine können nach wie vor von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr, auf Wunsch auch am Samstag, vereinbart werden.

Selbstverständlich können die Kunden der Sparkasse auch alle anderen Filialen und SB-Stellen nutzen.

Zittau, 08. April 2022

8. April 2022

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Aktuell-Übersicht