15. Dezember 2015

Von der Idee zum Werk

An einem ganz normalen Arbeitstag erhielten wir endlich die Mail mit der Nachricht, dass auch wir ein Azubi-Projekt ausarbeiten sollen. Unser Projekt handelt von der Zukunft, der Zukunft des kontaktlosen Bezahlvorgangs namens girogo.

Das Projekt arbeitet auf die Konventa 2016 hin. Dort soll das kontaktlose Bezahlverfahren girogo präsentiert werden. Das Konventa-Projekt besteht aus mehreren Teilen.

Zum einen präsentiert die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe die Möglichkeiten von girogo. Das Herzstück bildet ein umgebauter Promotion-Bus in leuchtendem Sparkassen-Rot. In dem zwölf Meter langen Gefährt wurde ein Getränkeautomat von Coca-Cola, eine Schrankenanlage von Scheidt und Bachmann, Waschautomaten von Miele und Kopierer von Canon installiert sowie ein Memory-Spiel bereitgestellt, dessen Symbole wir Azubis selbst aussuchen durften. Den Besuchern der Messe wird dabei die Chance geboten, die neue Bezahlmethode mit den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten kennenzulernen.

Zum anderen sollte ein Werbefilm gedreht werden, welcher zur Veranschaulichung der Thematik dient. Das Drehbuch des Films wurde ebenfalls von uns Auszubildenden des 2. Lehrjahres entworfen und ausgearbeitet. Zur Verwirklichung der Pläne bekamen wir professionelle Hilfe. Es werden viele verschiedene Szenen mit Händlern in unserer Region gedreht, die bereits girogo anbieten und somit weitere Händler vom Produkt überzeugen können.

Als nächstes steht nun der erste von unseren drei geplanten Spots an. Auf das Endergebnis sind wir alle schon gespannt. Und freuen uns auf die zukünftigen Spots, die wir entwerfen dürfen.

15. Dezember 2015

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht