15. Februar 2022

68.000 Kunden der Sparkasse erhalten Post

Presse

Rund 68.000 Kunden der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien erhalten in den kommenden Tagen Post. Mit dem Anschreiben bittet das Kreditinstitut um Zustimmung zu seinen aktuellen Bedingungen und Preisen. Hintergrund hierfür ist ein Urteil des Bundesgerichtshofes, welches am 27. April 2021 gegen die Postbank erging und für Unsicherheiten in Bezug auf bestehende Kundenbeziehungen gesorgt hat.

Um diese Rechtsunsicherheiten zu beseitigen, müssen die in der Vergangenheit über den sogenannten AGB-Änderungsmechanismus mitgeteilten Bedingungen neu vereinbart werden. Dazu ist eine aktive Zustimmung der Kundinnen und Kunden notwendig.

Ein großer Teil der Sparkassenkundschaft hat in den zurückliegenden Monaten per Onlinebanking oder persönlich in einer Filiale den aktuellen Bedingungen bereits zugestimmt. Alle anderen Kunden der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien erhalten ab dem 15. Februar 2022 Post mit einem umfassenden Bedingungswerk. Darin werden die Kunden gebeten, ihre Zustimmung zu den aktuellen AGB, Entgelten und weiteren Bedingungen zu erteilen. Bei gemeinsamen Konten ist es erforderlich, dass beide Kontoinhaber zustimmen.

Die unterschriebene Erklärung kann in jeder der 31 Sparkassenfilialen abgegeben oder per Post zurückgesendet werden. Die Einwilligung via Onlinebanking ist ebenfalls möglich.

Bankkunden in Deutschland werden im Übrigen zukünftig öfter Post erhalten. Auch hierfür ist das genannte Urteil verantwortlich. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien bittet schon jetzt um das Verständnis ihrer Kunden.

Ende Dezember 2021 bedankte sich die Sparkasse bei ihren Kunden, die ihre Einwilligung bereits abgaben und ihre Unterschrift persönlich oder online leisteten. Somit konnte der Versand von vielen Tonnen Papier vermieden werden. Und nicht nur das, im Rahmen dieser Unterschriften-Aktion werden sogar noch 850 junge Bäume im Landkreis Görlitz gepflanzt.

15. Februar 2022

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zur Aktuell-Übersicht