9. April 2019

And the winner is… Die Sportler des Jahres 2018 sind gekürt!

Die jährlichen Ehrungen für die erfolgreichsten Sportler des Landkreises sind erfolgt. Auf drei festlichen Veranstaltungen im März verlieh der Oberlausitzer Kreissportbund e. V. zusammen mit der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und der Sächsischen Zeitung die Trophäen des Sports. Auf den bekannten Sportlerbällen in Zittau, der Sportgala in Niesky und beim Ball des Sports in Görlitz erfolgten die Auszeichnungen. Das Schöne ist, bei dieser Ehrung kann es keine wirklichen Verlierer geben, denn jeder, der sich in der Region engagiert, ist ein Gewinner!

Auch in diesem Jahr waren Vereine und Fachverbände unseres Landkreises wieder aufgerufen, ihre jeweiligen Vorschläge für hervorragende Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften an den Kreissportbund zu melden.

Anschließend entschied eine fachkundige Kommission über die Nominierungen, die dann durch den Medienpartner Sächsische Zeitung präsentiert wurden. Zahlreiche Sportbegeisterte stimmten im Anschluss für ihre Favoriten ab. Diejenigen mit den meisten Stimmen erhielten dann die ersehnte Trophäe. Außerdem wurden mehrere Sonderpreise verliehen, unter anderem der Sparkassen-Pokal für besondere Leistungen.

In Zittau nahmen die drei Brüder Kropp des TSV 1861 Spitzkunnersdorf e. V. den Sparkassen-Pokal stolz entgegen. Sie stehen für die Entwicklung des regionalen Frauenfußballs, denn die 1. Damenmannschaft des TSV behauptet sich seit Jahren erfolgreich in der Landesliga Sachsen, der vierthöchsten Liga für Frauenfußball in Deutschland. „Sie widmen einen Großteil Ihrer Freizeit einem Hobby, das Lust und Last zugleich sein kann. Sie sind wahre Vorbilder,“ so Ulrich Neumann, Leiter Unternehmenssteuerung, bei der Übergabe des Pokals. Einen weiteren Preis erhielt Heinz Deecke für sein Lebenswerk.

Die populärsten Spieler in Görlitz sind Badmintonspielerin Caroline Koinzer und Crosstriathlet Phillipp-Johannes Müller sowie die beste Mannschaft sind die Basketballer vom Görlitzer BC Squirells und das zum vierten Mal in Folge. Enrico Kretschmer, Marktbereichsleiter Görlitz öffnete in Görlitz einen der Umschläge und gratulierte dem Org. Team Europamarathon Görlitz/Zgorzelec herzlich zum Sparkassen-Pokal. Außerdem erhielten Kimberly Walther sowie Arne Przykalla den Nachwuchsförderpreis und Ursula Herzog, SV Lok Görlitz e. V., den Sonderpreis Stadt Görlitz.

In Niesky war die Veranstaltung restlos ausverkauft. Deutlich über 400 Besucher ließen das Nieskyer Bürgerhaus buchstäblich aus allen Nähten platzen. Bei den Gewinnern setzte sich eindeutig das Eishockey durch. Den ersten Platz belegte Eishockeyspielerin Thea-Marleen Bartell, die sich riesig freute. Ralf Hartleb, Marktbereichsleiter Weißwasser/Niesky gratulierte dem Hockeyclub Niesky 1920 e. V. zum Sparkassen-Pokal und übergab dem überraschten Gewinner den Scheck über 250 Euro. Weitere 11 Auszeichnungen des Ehrenamtes folgten.

Übersicht nach Regionen:

Löbau/Zittau Name Verein
Sportlerin des Jahres Marion Wenzel HSG Turbine Zittau, Leichtathletik
Sportler des Jahres René Dutschke TSV Großschönau, MTB
Mannschaft des Jahres LG Neiße, W40/45 Damen, Leichtathletik
Nachwuchssportlerin des Jahres Jill Sefrin HSG Turbine Zittau, Leichtathletik
Nachwuchssportler des Jahres Franz-Volker Heinrich PSV Zittau e.V., Rollski, Skilanglauf
Görlitz Name Verein
Sportlerin des Jahres Caroline Koinzer 1. BV Görlitz, Badminton
Sportler des Jahres Philipp-Johannes Müller Europamarathonverein, Thriathlon
Mannschaft des Jahres Basketballteam-Männer BC Squirrels, Basektball
Niesky/Weißwasser Name Verein
Sportlerin des Jahres Thea-Marleen Bartell Eissport Weißwasser. Eishockey
Sportler des Jahres Marvin Jüngel Reitsportverein Rothenburg
Mannschaft des Jahres Tornado Niesky ELV Niesky, Eishockey

Wir sagen nochmals herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern und zukünftig viele Erfolge!

9. April 2019

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht