28. Januar 2014

Auf die Plätze, fertig, los!

Organisatoren, Sponsoren und Unterstützer der ITU Cross Triathlon WM und der O-SEE Challenge beim Neujahrsempfang (c) Agentur Augenfutter

Auch wenn es bis zur offiziellen Eröffnung des Sportereignisses in unserer Region noch ein paar Tage dauert, es geht Schritt für Schritt voran. Das zeigte sich kürzlich auch beim Neujahrsempfang für die Cross Triathlon WM im Hotel Dresdner Hof in Zittau. Als einer der Hauptsponsoren möchten wir Sie natürlich über wichtige Etappen und Ereignisse auf dem Laufenden halten.

Am 17. Januar 2014 trafen sich Verantwortliche, Sponsoren und Vertreter aus den Städten und Gemeinden, vom Landkreis und vom Freistaat Sachsen zum Neujahrsempfang für die 2014 Zittau ITU Cross Triathlon WM – so die offizielle Bezeichnung für diesen sportlichen und für die Region besonders ambitionierten Wettbewerb. In Anwesenheit von Triathlon-As und Botschafter der Oberlausitz, Maik Petzold, präsentierten sich zahlreiche Sponsoren und Unterstützer aus Wirtschaft und Politik gutgelaunt und ehrgeizig. Schließlich hat man es in unserer Region nicht alle Tage mit derartigen sportlichen Dimensionen zu tun, selbst wenn die regelmäßig stattfindende O-SEE Challenge sowie die Senioren-EM der Leichtathleten 2012 zu erfolgreichen Höhepunkten wurden, die unsere Region auch international ins Gespräch brachten.

Als WM-Organisator und Vorstand des Wasser- und Surfsportvereins Zittau e.V. stellte Dr. Klaus Schwager das Highlight des kommenden Sommers vor und gab Auskunft zum Stand der Vorbereitungen. So wird zum Abschlussabend beispielsweise die Band JENIX erwartet, die ihre musikalischen Wurzeln in der Oberlausitz hat. Und damit sich die zahlreichen Helfer, Unterstützer und Zuschauer bestens auf die bevorstehenden sportlichen Sommer-Tage einstimmen können, gibt es seit kurzen auch einen Trailer für die Cross Triathlon WM.


Foto oben: Organisatoren, Sponsoren und Unterstützer der ITU Cross Triathlon WM und der O-SEE Challenge beim Neujahrsempfang
Copyright: Agentur Augenfutter

 

28. Januar 2014

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht