19. Juni 2014

Ausgezeichnet!

Gestern Abend wurde im Bürgerhaus in Niesky im Rahmen des 21. Wirtschaftsgesprächs der 17. Niederschlesische Unternehmerpreise und der 2. Görlitzer Unternehmerpreis an herausragende Unternehmen aus unserer Region verliehen.

Den 17. Niederschlesischen Unternehmerpreis erhielt die Firma EVERS Bauelemente Rothenburg GmbH. Der Geschäftsführer Peter Klostermann nahm den Preis und einen Scheck in Höhe von 1.000 EURO entgegen. Das Geld soll der Mittelschule Rothenburg für die Anschaffung von Unterrichtstechnik zu Gute kommen.

Die Firma EVERS Bauelemente Rothenburg GmbH feiert in diesen Tagen ihr 20-jähriges Betriebsjubiläum. Das Unternehmen fertigt Fenster und Türen nach individuellen Kundenwünschen. Zuverlässigkeit, guter Service und hohe Qualität sind wichtige Elemente des Erfolgs. Dazu kommen hoch motivierte Mitarbeiter mit fundiertem Fachwissen, unternehmerisches Geschick, Kreativität und kluge Investitionen. Trotz schlechter Standortbedingungen und einer schwierigen Wettbewerbssituation konnte sich das Unternehmen erfolgreich in diesem Markt etablieren.

Die leistungsfähigen Produktionsanlagen in Rothenburg sind auf dem neuesten technologischen Stand. Da die Produktpalette von EVERS so vielfältig ist, müssen auch die 120 Mitarbeiter vielfältige Arbeitsweisen beherrschen. Das geht nur mit einer guten Ausbildung und langjähriger Erfahrung. Dass das Konzept aufgeht, zeigt auch die Tatsache, dass das Rothenburger Unternehmen 2013 in einer anonymen bundesweiten Umfrage zum „Lieferanten des Jahres“ gewählt wurde.

Preisverleihung an die ERDMANN-Softwaregesellschaft mbH

Der 2. Görlitzer Unternehmerpreis stand in diesem Jahr unter dem Motto „Innovation – starke Wirtschaft“ und ging an die ERDMANN-Softwaregesellschaft mbH.
Das Unternehmen ist Marktführer für die Zustandsanalyse von Eisenbahninfrastruktur. Es entwickelt beispielsweise eine Software, mit der die Bahnbetreiber in ganz Europa die Instandhaltung von Schienenwegen planen und so Kosten sparen können. Insgesamt werden mit den Systemen der Erdmann Softwareentwicklung 150.000 Kilometer Schienenwege verwaltet. Auch in Frankreich und Australien hat Erdmann Kunden.

Für Aufsehen sorgte das Görlitzer Unternehmen Ende vergangenen Jahres, als es einen Großauftrag des Bundesverkehrsministeriums an Land zog. Seit diesem Jahr wird der Zustand des deutschen Eisenbahnnetzes von Görlitz aus kontrolliert und dokumentiert.
Thomas Klatte, Geschäftsführer der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, meint: „Mit Ulrich Erdmann wird ein engagierter Unternehmer ausgezeichnet, der lokal verwurzelt ist und dabei trotzdem die Welt im Blick hat. Sein Beispiel zeigt eindrucksvoll, wie man mit innovativen Lösungen und einem starken Team von Görlitz aus nationale und vor allem auch internationale Märkte nachhaltig erobern kann.“

Simone Langendörfer

Die von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien organisierte Veranstaltung wurde traditionell durch einen interessanten Vortrag abgerundet. Simone Langendörfer sprach zum Thema „Der Faktor Glück im Unternehmen – neuestes Fachwissen aus der Glückforschung“. Bei über 200 Gästen – darunter viele Unternehmer und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens unserer Region – fanden ihre Ausführungen großes Interesse.

Titelbild: Preisverleihung an die EVERS Bauelemente Rothenburg GmbH

19. Juni 2014

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht