16. September 2015

Die Mischung machts!

„Spannend ab dem ersten Tag“, so versprach uns das Motto der Sparkasse Oberlausitz – Niederschlesien einen aufregenden Start in die Ausbildung des Bankkaufmannes. Wir die neuen Azubis, wurden dabei keines Weges enttäuscht und freuen uns riesig unsere ersten Eindrücke aus den vergangenen 2 Einführungswochen hier zu teilen.

Alles begann Montag morgen mit unserer Einführungswoche in Seifhennersdorf, genauer gesagt im Begegnungs- und Seminarzentrum Windmühle, zu der wir Azubis und BA-Studenten eingeladen worden sind. Nach der ersten gegenseitigen Vorstellung verflog die Aufregung ganz schnell und wir nahmen jeden Tag an informativen Seminaren teil. Dank unserer tollen Dozentin Frau Schütte und den vielen Gruppenarbeiten wurde es nie langweilig, stattdessen kam der Spaß nie zu knapp. Durch abwechslungsreiche Teamarbeiten sowie spannende Präsentationen, wurden uns wesentliche Grundlagen eines Bankkaufmannes der Sparkasse äußerst verständlich näher gebracht.

Teamparcour im Querxenland Seifhennersdorf

Begleitet wurde die Woche von zahlreichen und unterhaltsamen Aktivitäten. Nicht nur innerhalb des Seminarraumes sondern auch außerhalb sorgten diese für eine ausgelassene Stimmung am Abend. Besonders gefallen hat uns der Grillabend am Mittwoch, an dem wir unsere Mitazubis kennenlernen durften. Natürlich nutzten wir diese Gelegenheit gleich, um sie mit unseren Fragen zu löchern. Nicht nur an diesem Abend, sondern auch über die ganze Woche hinweg, war das Essen abwechslungsreich und äußerst lecker. Dabei möchten wir vor allem ein dickes Lob an die Küche des Seminarzentrums aussprechen. Am letzten Tag erwartete uns noch die Präsentation der Wochenaufgabe. Diese bildete mit großem Unterhaltungswert einen gelungenen Abschluss für alle Beteiligten.

In banküblicher Kleidung ging es weiter nach Zittau. Dort starteten wir in der Hauptfiliale der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien die zweite Einführungswoche. Auf eine Begrüßung durch den Vorstand folgten eine Anzahl von Fachvorträgen, welche diverse Themen wie Datenschutz oder Geldwäsche beinhalteten. Dank dem Rundgang durch die Filiale bekamen wir einen weiteren Einblick hinter die „Kulissen“ der Sparkasse. Die Spannung auf den ersten Arbeitstag stieg im Laufe der Belehrungswoche stetig an. Dank der Unterstützung aller beteiligten, insbesondere Frau Häntsch, Frau Schellenberger und Frau Schütte, hatten wir 2 unterhaltsame Wochen die uns viel Spaß bereitet haben.

Dank Ihnen sind wir nun ein starkes Team!

16. September 2015

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht