19. September 2016

Die „Neuen“ erleben ihre Einführungswoche bei der Sparkasse

Ein neuer spannender Lebensabschnitt, die Ausbildung bzw. das Studium bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, kann für fünf junge Erwachsene beginnen. Dieser startet mit einer ereignisreichen und spannenden Woche an unserer Sparkassenakademie in Potsdam.

Unsere neue BA-Studentin Antonia Dietel berichtet:

„Eine Einführungswoche in Potsdam – darunter konnten wir uns nur wenig vorstellen. Also fuhren wir mit gemischten Erwartungen los. Auf der etwa vierstündigen Zugfahrt am Sonntag hatten wir bereits genügend Zeit, um uns näher kennenzulernen. Bei guter Laune konnten wir so erste schöne Momente miteinander verbringen.

In Potsdam angekommen, ging es für uns direkt zum Hotel und zum Einchecken. Montagmorgen trafen wir, natürlich in banküblicher Kleidung, das erste Mal auf die weiteren Teilnehmer des Seminars. Insgesamt waren wir zu zwölft – eine Gruppe aus Brandenburg und eine weitere ebenfalls aus Sachsen. Durch eine kleine Vorstellungsrunde und einige Teambildungsaufgaben wurden schnell Freundschaften geschlossen, die über die Woche noch gefestigt wurden. Auch unsere Trainer Frau Schütte und Herr Müller stellten sich als freundliche und lockere Personen heraus, die wussten wovon sie sprachen und sich in unsere Situation gut hineinversetzen konnten.

Abgerundet wurde die Woche durch ein Outdoor-Training am Donnerstagnachmittag. Trotz praller Sonne machten die Übungen in dem Außengelände des Hotels viel Spaß und förderten die Verständigung und das Vertrauen untereinander. Dank einer der Übungen, die am naheliegenden Templiner See stattfand, war die Hälfte von uns klitschnass, aber trotzdem guter Laune. Ein einmaliges Erlebnis.

Abends hatten wir dann Zeit, um uns mit allen aus der Gruppe zu treffen. Bei Musik und netten Gesprächen festigten wir neue Freundschaften und hatten eine Unmenge an Spaß.

In dieser einen Woche haben wir unglaublich viel gelernt, ohne auch nur zu merken, dass es überhaupt Unterricht war. In nur fünf Tagen behandelten wir zahlreiche und vor allem interessante Themen wie etwa den Aufbau der Sparkasse, deren Besonderheiten und Geschichte, die weitaus eher begann als wir gedacht hätten. Aber auch praxisbezogene Themen wie das richtige Verhalten bei einem Telefonanruf wurden uns vermittelt.

Der Abschluss unserer Einführungswoche bildete eine gelungene Gruppenpräsentation zum Thema „Was wollen wir machen, um unsere Ausbildung so erfolgreich wie möglich abzuschließen?“ sowie eine Lernerfolgskontrolle, die wir alle mit Bravour bestanden haben. Im Anschluss ging es wieder auf den Heimweg.

Wir sind uns alle fünf einig, dass die Woche in Potsdam ein voller Erfolg war. Durch angenehmen Unterricht lernten wir viel dazu und haben uns so einen Grundbaustein für die nächsten drei Jahre gelegt. Aber auch wir, als Azubis der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, sind zu einem guten Team geworden. Gern hätten wir noch mehr Zeit dort verbracht.

An dieser Stelle noch einmal ein riesen Dank an Frau Schütte und Herrn Müller.“

19. September 2016

1 Kommentar

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht