30. Juni 2017

Ein roter Farbtupfer inmitten blau-weißer Fanlager

Die Sparkasse präsentierte sich auf dem ersten Fußball Regio-Cup in Zittau am 24. Juni 2017. Große Spannung herrschte im Vorfeld des erstmals in Zittau unter diesem Namen ausgetragenen Turniers: Wie wird die Stimmung sein? Wie viele Besucher lassen sich anlocken? Wie wird das Event vor Ort angenommen und unterstützt?

All diese Themen bewegten den Vorstand sowie die Organisatoren des VfB Zittau, die am Sonnabend, dem 24. Juni im Stadion in der Weinau den Fußball-Regio-Cup ausrichten wollte. Umso größer war am Ende die Freude, dass sich alle Mühen gelohnt haben und sowohl Zuschauer wie auch Akteure einen gelungenen Tag miterlebten.
Auch die Sparkasse präsentierte sich als „großer, roter Farbtupfer“ am Eingang des Stadions. Als idealer Werbeträger stand unseren Mitarbeitern der MINI – das Promotionfahrzeug der S-Kreditpartner GmbH, als Verstärkung zur Seite. Mit der großen Aufschrift „S-Autokredit“ war schon von weitem sichtbar, wofür die Sparkasse steht: Kompetenz bei Fahrzeug- und Konsumentenfinanzierungen – und das vor Ort mit dem gewohnten Ansprechpartner. Und so ergaben sich einige Gespräche, die zeigten, dass es immer noch nicht jedem bekannt ist, dass auch diese Art der Finanzierungen zum Angebot der Sparkasse gehören. Aber auch andere Themen, die etwas mit der Sparkasse zu tun haben und zwischen Bratwurst und Halbzeitbierchen passten, wurden von den Besuchern aufgegriffen und mit den beiden Eventbetreuern der Sparkasse besprochen.

Als Erstes standen die Spiele um den Pokal des Oberbürgermeisters an, bei dem die C-Junioren im direkten Vergleich gegeneinander spielten. Der Pokal blieb in Zittau; die Jungs des VfB konnten sich in recht knappen Duellen den ersten Platz sichern. Die Ruder-Olympiasiegerin Kerstin Müller überreichte im Namen des Oberbürgermeisters und der BARMER den Pokal an die Sieger aus der Neißestadt.
Zum Höhepunkt des Nachmittags wurde die Regionalligamannschaft des FC Oberlausitz Neugersdorf sowie der tschechische Erstligist Slovan Liberec begrüßt. Beide Mannschaften duellierten sich in der frühen Phase der Saisonvorbereitung in einem Testspiel. Mehrere hundert Zuschauer füllten nachmittags das Stadion, herrlicher Sonnenschein stellte eine perfekte Umrahmung dar. Das Spiel blieb bis zuletzt spannend, die tschechischen Profis konnten die tapfer kämpfenden Neugersdorfer von Coach Vragel da Silva nicht bezwingen. Am Ende gab es ein Remis – ein 0:0 der besseren Art.

Hartwig Hönel, der erste Vorsitzende des VfB Zittau, sprach im Namen des Vorstandes allen Unterstützern vor Ort ein großes Dankeschön aus: „Es gehört Mut dazu, sich bei einer ersten Auflage einer Veranstaltung zu präsentieren.“ Wir sind gespannt, ob es nächstes Jahr eine Neuauflage des Regio-Cup in Zittau geben wird: Für den Sport der Region, für Zittau und für die hiesigen Unternehmen, die mit ihrer Präsentation das Bild eines gelungenen Events abrunden.

30. Juni 2017

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht