27. Oktober 2014

Einbrüchen vorbeugen schafft mehr Sicherheit.

Einbrüche sind immer ein Ärgernis und können für ein Gefühl von Unsicherheit sorgen. Umso wichtiger ist es einerseits vorzubeugen und andererseits auf einen ausreichenden Versicherungsschutz zu achten. Beide Anliegen stehen im Fokus des Tags des Einbruchschutzes, der stets am letzten Sonntag im Oktober begangenen wird – in diesem Jahr am 26. Oktober.

Gerade in Regionen, die statistisch betrachtet unter zunehmenden Wohnungseinbrüchen leiden, ist das Thema Einbruchsprävention ein besonders wichtiges Anliegen. Vor diesem Hintergrund wurde dieser Tag von der Initiative K-EINBRUCH der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes zusammen mit Kooperationspartnern, u. a. aus der Versicherungswirtschaft, ins Leben gerufen. Das gemeinsame Ziel: die Bevölkerung für mehr eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge sowie konkrete Maßnahmen und Möglichkeiten zu sensibilisieren.
Dazu zählen beispielsweise:

  • Bei Abwesenheit Fenster und Türen konsequent zu schließen
  • Moderne Sicherheitstechnik einzubauen bzw. nachzurüsten
  • Im Falle längerer Abwesenheit (Urlaub, Kur) Nachbarn, Freunde oder Bekannte bitten, „ein Auge auf Wohnung oder Haus zu haben“

Und wenn es um einen zeit- und wertgemäßen Versicherungsschutz geht, stehen Ihnen im Rahmen einer Hausrat- und Wohngebäudeversicherung individuell passende Tarife zur Verfügung. Diese können Bedarfs- und objektbezogen bei Schäden zumindest für einen finanziellen Ausgleich sorgen. Mit der Sparkassen-Haushaltversicherung lassen sich Einbruch- und Diebstahl-Schäden und mit der Sparkassen-Wohngebäudeversicherung entsprechend Vandalismus-Schäden absichern. Sprechen Sie uns an oder informieren Sie sich online.

27. Oktober 2014

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht