3. Juli 2014

Genial sozial: Menschlich denken und handeln.

Wir finden es in der Tat genial, wenn sich Menschen für andere engagieren, bzw., um es genauer zu sagen: Wir finden es sogar „genial sozial“. Unter diesem Motto steht alljährlich ein ganz besonderer Aktionstag, den auch die Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen gern und tatkräftig unterstützt. Dieses Jahr ist der 15. Juli sozusagen ein solch genial sozialer Tag.

Mitmenschlichkeit und tatkräftige Hilfe, Engagement und Unterstützung über Grenzen hinweg gehören zu wichtigen Prioritäten, die für viele junge Menschen überall in Sachsen ganz oben stehen. Dies wird an einem speziell dafür gedachten Aktionstag besonders deutlich. Unter dem Aktionsmotto „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ wird nunmehr zum 10. Mal für Menschen in aller Welt bewusst gearbeitet und dabei konkrete Finanzhilfe erarbeitet. In diesem Jahr werden sich voraussichtlich wieder rund 25.000 SchülerInnen an der Aktion und damit am Kampf gegen Armut und soziale Missstände beteiligen. Manch eine(r) nutzt diesen Tag auch, um bereits in ein Unternehmen rein zu schnuppern, das vielleicht auch als zukünftiger Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in Frage kommt – wie auch beispielsweise in der Woche der offenen Unternehmen.

Wie funktioniert das?

Schüler suchen sich einen Job, oder Arbeitgeber stellen eine  entsprechende Tätigkeit zur Verfügung. Die dafür anfallende Vergütung, quasi der verdiente Arbeitslohn im Rahmen des Aktionstages, wird vom Arbeitgeber auf ein Spendenkonto überwiesen. Einmal jährlich entscheidet eine (Schüler-)Jury, welche Projekte mit diesem Geld gefördert werden sollen. In der Regel handelt es sich dabei um Vorhaben in Entwicklungsländern. Doch weil es hierzulande ebenso Hilfebedürftigkeit und soziale Problemfälle geben kann, können auch regionale oder örtlich-gebundene Projekte (mittels einer so genannten 30 %-Regel) auf Antrag unterstützt werden.

Teilnehmen können engagierte Schüler, die ab vollendetem 12. Lebensjahr 2 Stunden bzw. ab vollendetem 14. Lebensjahr 8 Stunden pro Tag arbeiten dürfen. Jüngere bzw. Grundschüler können sich auch bei genialsozial beteiligen, jedoch nur bei (beaufsichtigten) Sonderaktionen. 

Auch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien öffnet in ihren Filialen ihre Türen, um so dieses Anliegen aktiv zu fördern und zum gemeinsamen Erfolg beizutragen.

Viele weitere Informationen, Vordrucke und Hinweise für interessierte Arbeitgeber und Helfer gibt es hier.

3. Juli 2014

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht