2. Juli 2019

genialsozial – Schüler unterwegs in der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Unter dem Aktionsmotto „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ tauschen heute sächsische SchülerInnen für einen Tag die Schulbank gegen einen Job. Den erarbeiteten Lohn spenden die Unternehmen an soziale Projekte vor Ort, in Sachsen oder auch weltweit. Das Ziel dieser Aktion ist es, einen Beitrag zu leisten, um Lebens- sowie Bildungschancen zu verbessern und Perspektiven zu ermöglichen.

Wir als Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien stellen gerne Aufgaben zur Verfügung, nehmen uns Zeit für die SchülerInnen und beantworten alle Fragen. Die Vergütung dafür überweisen wir auf ein Spendenkonto. Einmal jährlich entscheidet dann eine (Schüler-) Jury, welche Projekte mit diesem Geld gefördert werden sollen.

Mitmachen können Schüler ab dem vollendeten 12. Lebensjahr. Jüngere bzw. Grundschüler können sich auch bei genialsozial beteiligen, jedoch nur bei beaufsichtigten Sonderaktionen.

Die Sparkasse unterstützt diese Aktion wie immer aktiv mit und wir freuen uns, dass heute insgesamt 16 engagierte Schüler in unserem Hause unterwegs sind.

So auch Theresa & Berlind. Sie übernehmen Aufgaben im Controlling, sortieren Unterlagen und beschäftigen sich natürlich mit vielen Zahlen. Den beiden machen die Aufgaben sichtlich Spaß und Theresa ist sogar schon zum zweiten Mal in der Sparkasse dabei. Die Begeisterung könnte vielleicht an ihrem Vorbild, ihrem Papa, liegen, der bei der Sparkasse arbeitet.

Beide Schülerinnen sind sich einig, dass genialsozial eine willkommende Abwechslung zur Schule ist und sie sehen es als eine Möglichkeit, ein Unternehmen besser kennen zu lernen. „Gerade wenn Schüler noch nicht genau wissen, was sie zukünftig machen möchten, ist dies eine tolle Gelegenheit neben dem klassischen Schulpraktikum“, so Theresa.

2. Juli 2019

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht