27. November 2015

Kein Platz für ein eigenes Tier? Wir haben eins adoptiert!

Frech grinst es einen von vielen Plakaten an, das kleine Panda-Gesicht. Als Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sind wir in den vergangenen Jahren bereits für verschiedene Tiere im Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec Pate gewesen. Warum dann nicht im nächsten Jahr für den Roten Panda? Das passt doch schließlich farblich prima zu uns.

Wie wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben, unterstützen wir seit Jahren mit projekt- oder veranstaltungsbezogenen Spenden die Arbeit des Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec. Zusätzlich waren wir in der Vergangenheit bereits für mehre Tiere Pate, wie der Schneeeule „Hedwig“ oder der Luchsdame „Olga“.

Bereits im Frühjahr kam die Idee auf – Rot wie die Sparkasse. Wie wäre denn passenderweise eine Patenschaft für einen der Roten Pandas? Und so kam es, dass wir am Mittwoch das erste mal unser neues Patentier besucht haben. Auch „Nima“ schien sich zu freuen.

Mit der Übernahme einer Tier-Patenschaft kann jeder den Naturschutz Tierpark unterstützen und die Haltungsbedingungen für die Tiere Verbessern. Zusätzlich sind einige Tiere Botschafter für Naturschutzprojekte, die ihren bedrohten Artgenossen im Freiland zu Gute kommen. Alle Informationen zu den Tier- und Naturschutz-Patenschaften finden sie hier. Vielleicht braucht ja der eine oder andere noch ein Weihnachtsgeschenk?

Titelfoto: v.r.n.l. Torsten Bäuml (Kundenberater des Tierpark), Vivien Gneuß (Spenden und Sponsoring), Katja Halla (Öffentlichkeitsarbeit des Tierpark), Rote Pandadame Nima; Copyright Naturschutz-Tierpark Görlitz (Dr. Ilka Weidig)

27. November 2015

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht