4. Oktober 2018

Nach drei Jahren Studium – sind wir die neuen Bachelorettes der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Mit dem heutigen Tag beginnt für uns BA-Studenten der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien ein neuer Lebensabschnitt. Drei Jahre haben wir auf diesen Tag hingearbeitet. Drei Jahre voller neuer Erfahrungen, Unmengen an Theorie – aber auch Praxis.

Am 01. Oktober 2015 folgten wir BA-Studenten der Einladung zur feierlichen Immatrikulation in die Dreikönigskirche in Dresden. An diesem Tag lernten wir erstmals unsere Mitstudenten, unsere Studiengangsleiterin und die Berufsakademie Dresden kennen. Die Aufregung war damals noch groß. Genauso gespannt waren wir auf die kommenden Wochen bei unseren Praxispartnern. Während unserer Praxisphasen lernten wir viele verschiedene Filialen und Abteilungen im Geschäftsgebiet kennen. Somit gelang es uns ein Gesamtbild von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien zu erhalten. Nach den Praxisphasen folgten die anschließenden Theoriephasen an der Staatlichen Studienakademie in Dresden. Hier wurde uns über sechs Semester umfangreiches Wissen speziell in den Bereichen Wertpapiermanagement, Risikomanagement, Kreditgeschäft und Betriebswirtschaft vermittelt. Die Vorlesungen wurden dabei von Dozenten gehalten, welche selbst in den einzelnen Gebieten im Berufsalltag tätig sind. Dadurch konnte uns das notwendige Wissen anhand praxisnaher Beispiele einfacher nähergebracht werden. Die Kombination eines Hochschulstudiums verbunden mit dem Einsatz direkt in der Praxis gefiel mir sehr gut. Das ermöglichte es mir, leichter Zusammenhänge zu erkennen und das vermittelte Wissen am Markt anzuwenden. Während des Wechsels zwischen Theorie und Praxis kam jedoch auch nicht das eigentliche Studentenleben zu kurz. Durch die Berufsakademie Dresden wurden zahlreiche Angebote gefördert, um sich außerhalb der Vorlesungszeiten zu treffen und auszutauschen.

Jedoch folgte nach drei Jahren zielstrebigen Lernens die Abschlussarbeit. Mit Anfang des sechsten Semesters stand für uns alle die Bachelorthesis an. Viele Studenten wählten Themen anhand von aktuellen Problemstellungen im eigenen Unternehmen. Dadurch konnte mit dem Ergebnis der Bachelorarbeit ein Mehrwert für das Unternehmen geschaffen werden. Mit Abgabe der Bachelorthesis gelang es allen für eine kurze Sommerpause den einen oder anderen Sonnenstrahl zu genießen, bis die wohl letzte Hürde folgte. Nach Verteidigung der Bachelorarbeit vor den Gutachtern der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und der Berufsakademie Dresden erhielten wir die Einladung zur feierlichen Exmatrikulation.

Diese fand am 28.09.2018 im Rundkino in Dresden statt. Dieser Tag zählte wohl für alle BA-Studenten zu einem sehr besonderen Anlass nach den sehr abwechslungsreichen letzten sechs Semestern. Der große Kinosaal war durch alle zehn Studiengänge des Matrikels 2015 gut gefüllt. Des Weiteren begleiteten uns unsere Familienangehörigen, aber auch manch Praxispartner an diesem Tag. So kam es neben der Begrüßungsrede durch Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Hänsel (Präsident der Berufsakademie Sachsen) ebenfalls zu einer Festansprache des Praxispartners Dr. Gerald Müller der alltrotex GmbH. Nach den zahlreichen Glückwünschen und den ein oder anderen motivierenden Zuspruch für die Zukunft wurden nun die Zeugnisse und Urkunden an die Absolventinnen und Absolventen überreicht. Als krönenden Abschluss folgte der humorvolle Absolventendank unseres Studentenrats. Mit Beendigung des offiziellen Teils folgten einige Feierstunden in Dresden. Zudem lud auch der Studentenrat zu der letzten gemeinsamen Veranstaltung ins Alte Wettbüro Dresden ein. Hier wurde gemeinsam mit den Kommilitonen auf ein sehr erfolgreiches Studium und den Abschluss angestoßen.

Die Bachelorurkunde in den Händen zu halten ist nach den Anstrengungen und Mühen der vergangenen drei Jahre ein sehr besonderes Gefühl. Für meinen Teil war es genau die richtige Entscheidung, Studium und Praxis zu kombinieren. Denn somit bestand auch in diesem Jahr für viele Studenten die Möglichkeit von ihren Praxispartnern ein Übernahmeangebot zu erhalten. Somit wurde auch ich durch die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien übernommen. Seit dem 01. Oktober unterstütze ich offiziell als Spezialistin die Online-Filiale und starte hochmotiviert und offen für die Zukunft in den Berufsalltag.

4. Oktober 2018

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht