23. November 2015

Regional, eiskalt & engagiert: Eishockey und mehr in Niesky

Eishockey hat in Niesky Tradition. Und die ist besonders gut aufgehoben beim dortigen Eislaufverein Niesky e. V. Dabei steht vor allem das 1. Männerteam „Tornados“ um Coach Jens Schwabe im Fokus, auch wenn dieser Verein noch mehr zu bieten hat: eine einmalige Atmosphäre im Freiluftstadion etwa, die ein „Muss“ für die zahlreichen Eishockey-Fans unserer Region ist. Diese können sich beispielsweise am 2. Weihnachtsfeiertag auf ein regionales sportliches Highlight freuen…

Eishockey hat in Niesky seit über sechs Jahrzehnten ein sportliches Zuhause und eine treue sowie leidenschaftliche Fangemeinde. Das liegt zum einen an der wohl einzigartigen Atmosphäre im Freiluftstadion, zu dem an den Heimspielen regelmäßig um die 700 Sportbegeisterte ins Stadion am Waldbad pilgern. Doch gerade unter den treuesten Fans freuen sich viele auch auf anstehende Neuerungen, die für 2016 geplant sind: die komplette Sanierung der Eistechnik sowie – endlich – eine lang ersehnte Überdachung. Damit werden dann hoffentlich mit Ende des nächsten Jahres Bedingungen geschaffen, von denen die ersten Eishockey-Cracks in Niesky nur träumen konnten. Diese jugendlichen Eishockeybegeisterten hatten bereits in den Nachkriegsjahren begonnen, sich im Winter nach der Schule auf dem zugefrorenen Moryteich zur sportlichen Freizeitbeschäftigung zu treffen. Gespielt wurde damals übrigens noch mit so ziemlich allem, was zur Verfügung stand (alte Spazierstöcke, hockeyschlägerähnliche Gegenstände).

Die Tornado-Cracks spielen als reine Amateurmannschaft derzeit sehr erfolgreich in der Regionalliga Ost. Und als Heimmannschaft gehen sie auch am 26.12.2015 wohl als Favoriten an den Start, wenn es gegen das Team von ESC Jonsdorf um wichtige Punkte geht. Dieses Spiel wird exklusiv von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien präsentiert, die seit Jahren zu den größten Sponsoren des Eislaufvereins Niesky gehört und sogar vor Ort eine eigene Sportgemeinschaft hat, deren Sektion Eishockey jeden Sonnabendvormittag trainiert. Immer wieder gibt es zudem gemeinsame Aktionen zwischen der Sparkasse und dem Verein – u. a. Spieltags-Präsentation, Autogrammstunde(n) oder Fanartikelverkauf in der Filiale vor Ort.

Besonderen Wert wird auch auf eine ausgewogene Nachwuchsarbeit gelegt. Dadurch konnte der Verein in der zurückliegenden Saison mehr als 80 Kinder in drei Altersstufen für diesen rasanten Sport begeistern, die gemeinsam in Spielgemeinschaften erfolgreich um die ostdeutschen Meisterschaften mitspielten. Die Basis dafür liefert beispielsweise die Kooperation mit Kindereinrichtungen der Stadt und aus der Umgebung sowie die Betreuung von Schulklassen. Zum Eislaufverein Niesky gehören weiterhin eine Jugendmannschaft, die Tornado-Reserve und eine Sektion Eisstockschützen, die ebenfalls am offiziellen Spielbetrieb sowie an Turnieren teilnehmen.

Fotos: Copyright Eislaufverein Niesky e.V.

23. November 2015

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht