5. Oktober 2016

Spaß kreuz und quer(x): Familienfest in Seifhennersdorf

Am 3. Oktober 2016 war Feiertag. Ganz besonders für Familien fand das 3. Oberlausitzer Familienfest in Seifhennersdorf statt. Von 11 bis 18 Uhr waren große und kleine Gäste ins KiEZ Querxenland herzlich eingeladen: zum Mitmachen, Lernen, Genießen, Ausprobieren, Entdecken und Erleben. Auch die Mitarbeiter unserer Filiale der Sparkasse Oberlausitz-Niedersschlesien waren im Querxenland mit einem Stand vor Ort.

Im Querxenland standen an diesem Festtag Mitmachen, Lernen, Genießen, Ausprobieren, Entdecken und Erleben in jeder Hinsicht auf dem Programm. Auf der eingerichteten Familien- und Sportmeile konnte man gemeinsam mit dem Team des Kletterwalds Großschönau die Baumwipfel des Querxenlands erklimmen oder sich am Wettkampf um die stärkste Familie der Oberlausitz beteiligen. Des Weiteren präsentierte sich in einer Technikzone die Oberlausitzer Verkehrswacht mit Seh-und Reaktionstests sowie einem Geschicklichkeitsparcour. Musikalisches Highlight des Tages war diesmal der Philharmonische Kinderchor Dresden unter der Leitung von Gunter Berger.

Aber auch Oberlausitzer Traditionen wurden vorgeführt oder ließen sich entdecken. An zahlreichen Ständen und Stationen gab es vielfältige Einblicke in das alte Handwerk vergangener Epochen, die unsere Region mit geprägt haben. Und zwischen den bunten Verkaufs- und Informationsständen luden immer wieder einzelne Stationen zum Verweilen und Mitmachen ein. In der Kinder- und Märchenwelt konnten sich Gäste auf besondere Art und Weise verzaubern lassen. Musikalisch ging’s auch im Festzelt zu: Hier erwartete die Gäste neben gastronomischer Versorgung mit zahlreichen Köstlichkeiten ein buntes Bühnenprogramm mit Tanz, Spiel und Gesang sowie original tschechische Blasmusik.

Allen Gästen und Freunden des Querxenlandes präsentierten sich im Rahmen der Veranstaltung auch neue Freizeitattraktionen – zum Beispiel bei einer Besichtigung des Niedrigseilgartens sowie neuen Outdoor-Tischtennisplatten oder einem Fußballkicker.

Die Mitarbeiter der Filiale Seifhennersdorf trotzten dem nassen und kühlen Wetter und waren mit einem Stand vor Ort. Dort konnte Zuckerwatte zum kleinen Preis erstanden werden. Der Erlös kommt dem Kinderhaus „Bienchen“ in Seifhennersdorf zu Gute. Außerdem konnte jeder, der eine Zuckerwatte kaufte, dreimal das Glücksrad drehen. Die Gewinner erhielten kleine Preise in Form von Seifenblasen, Malkreide oder CD-Hüllen. Lockerte der Himmel zwischendurch mal auf, war auch unser Winni mit Luftballons auf dem Gelände unterwegs.

PS: Namensgeber des KiEZ sind übrigens die Querxe, an die in der Oberlausitz heute noch Menschen glauben und die zur „Familie“ der Heinzelmännchen und Zwerge zählen. Auch darüber gibt es online mehr zu erfahren.

5. Oktober 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht