10. Oktober 2016

Triathlon in Hrádek

Nach dem internationalen Cross-Triathlon O-SEE-Challenge, der auch in diesem Jahr wieder einen sportlichen Höhepunkt unserer Region darstellte, konnten kleine und große Sportbegeisterte im Nachbarland erneut ihre sportliche Leistung unter Beweis stellen. Im vergangenen Monat fand der Triathlon unter dem Motto „3 Länder, 3 Sportarten, 1 Rennen für alle“ in der tschechischen Stadt Hrádek nad Nisou statt. Wir sprachen mit Stanislav Dvořan, dem Organisator des Triathlons, über das Event.

1. Wie kam es zur Idee, einen Triathlon in Hrádek nad Nisou zu veranstalten?
Der Triathlon in Hrádek nad Nisou hat bereits eine langjährige Tradition. Zuerst begann man den traditionellen Triathlon mit Rennrad. Das letzte Rennen wurde im Jahr 2003 veranstaltet. Dann kam die Ära des Terraintriathlons mit MTB-Rädern, die aber nur ein Jahr dauerte. Da ich am Anfang nur als „normaler“ Sportler teilgenommen habe, fand ich es schade, dass dieses Rennen nicht mehr stattfindet. Deshalb habe ich mich entschlossen, dieses Rennen wieder ins Leben zu rufen, was uns im Jahr 2009 gelungen ist.

Die Ursprungsidee, den Triathlon nur für ein paar Sportler zu veranstalten, wurde aufgrund des Aufwandes zum Einholen aller Genehmigungen auf eine Veranstaltung für die breite Öffentlichkeit erweitert. Und das hat sich gelohnt. In diesem Jahr z.B. nahmen 277 Erwachsene in verschiedenen Kategorien teil. Wir dürfen natürlich auch nicht die Teilnahme von 137 Kindern vergessen.

2. Der Triathlon hat den Namen: „3 Länder, 3 Sportarten, 1 Rennen für alle“. Was bedeutet dies für dich?
Dank der Lage von Hrádek und des Kristynasees sehe ich in unserem Rennen eine Verbindung von allen umliegenden Staaten. Die diesjährige Laufpassage führte über den Dreiländereckpunkt, ein Teil der Fahrradstreckte führte über Deutschland – z.B. über den Singeltrek in Hartau.

3. Ein Teil des gesamten Rennens sind auch Wettkämpfe für Kinder, deren Anzahl jedes Jahr steigt. Wie gefällt dir dieser Trend?
Die Anzahl von 137 Kindern in diesem Jahr ist ein Wahnsinn. Immer mehr Kinder machen alle drei Disziplinen mit. Beim Organisieren der Kinderrennen tun wir alles dafür, dass diese in einer guten Atmosphäre stattfinden – mit vielen Zuschauern und Eltern. Weil, was bewegt dich zu den besten sportlichen Leistungen? Das ist eindeutig die Unterstützung von außen.

4. Der Triathlon in Hrádek nad Nisou hat schon seinen festen Platz im Eventkalender von Nordböhmen. Und nicht nur da. Wie ist es mit der internationalen Teilnahme?
Die internationale Teilnahme ist sehr gut. Aus der Gesamtanzahl der Teilnehmer sind ca. 22 % aus dem Ausland – Deutschland, Spanien, Polen, Slowakei – und wir haben sogar einen Teilnehmer aus den USA. In diesem Gebiet hilft uns die Kooperation und die Nähe zur O-SEE-Challenge.

5. Kannst du uns Zukunftspläne verraten? Wohin führt der Weg vom Hrádeker Triathlon? Soll er z.B. die Größe der O-SEE-Challenge erreichen?
Ich denke, wir haben bei unserem Rennen langsam aber sicher eine Grenzgröße erreicht. Man könnte es natürlich größer machen, aber dann nur zu Lasten von Qualität und Atmosphäre. Eine große Begrenzung ist auch die verfügbare Fläche am Kristynasee, wo eine deutlich größere Anzahl von Teilnehmern bestimmt nicht mehr passen würde. Mich freut vor allen, dass wir im Bereich der X-Terra-Triathlons fast die größte Aktion für die breite Öffentlichkeit im Gebiet Tschechien sind und das will ich auch versuchen beizubehalten.

6. Eine Veranstaltung von diesem Rennen ist bestimmt auch finanziell sehr anspruchsvoll. Wie gelingt es dir Sponsoren zu finden?
Wir haben Glück mit unseren Sponsoren. Mit vielen ist es uns gelungen, eine langjährige Zusammenarbeit zu knüpfen, was nicht immer der Regelfall ist. Wir haben eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Hrádek nad Nisou und mit Liberecký kraj (Landkreis). Mit wachsender Anzahl an Teilnehmern braucht man natürlich mehr Geld für die Organisation, aber bis jetzt ist es uns gelungen, diese Steigung zu kompensieren und neue Sponsoren zu finden. Das freut mich riesig.

Weitere Infos erhalten Sie online.
Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien unterstützt diese Veranstaltung.

Bilder: Copyright Triatlon Hrádek nad Nisou

10. Oktober 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht