29. März 2016

Sportlerehrungen im Landkreis: Ein Gewinn für alle

Die jährlichen Ehrungen der erfolgreichsten Sportler des Landkreises erfolgen auf drei Veranstaltungen im Monat März. Dieses Jahr wurden die Besten auf dem Sportlerball in Zittau, bei einer Sportgala in Niesky und beim Ball des Sports in Görlitz ausgezeichnet. Wir stellen Ihnen die diesjährigen Gewinner vor und meinen: Gewonnen haben am Ende alle, die dem Sport und unserer Region auf diese engagierte Weise verbunden sind.

Sparkassenpokal

Vereine und Fachverbände unseres Landkreises sind jedes Jahr aufgerufen, Vorschläge mit „ihren“ hervorragenden Sportlern, Sportlerinnen und Mannschaften an den Kreissportbund zu melden. Anschließend entscheidet eine fachkundige Kommission über die Nominierungen, die dann durch den Medienpartner Sächsische Zeitung präsentiert werden. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien ist als langjähriger Förderer des Sports in unserer Region immer mit dabei – in diesem Fall mit der Übergabe des Sparkassenpokals sowie einem als Unterstützung gedachten Scheck für die Preisträger.

„Ball des Sportes“ in der Landskron Kulturbrauerei Görlitz am 05. März 2015

Preisträger ist der NSV Gelb-Weiß Görlitz 09 e.V., der für sein 30jähriges Engagement im Behindertensport in Görlitz (und darüber hinaus) geehrt wurde. Dieser Verein fördert und verbindet unter ganz besonderen Einsatz der Familie Ochmann geistig, körperlich, psychisch und mehrfachbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neben dem kontinuierlichen Trainings- und Wettkampfprogramm werden für die derzeit über 60 Mitglieder auch Wanderungen und Ausflüge sowie Fasching, Silvester- und Weihnachtsfeiern organisiert. Das Ziel dabei: die Förderung des Miteinanders von behinderten und nichtbehinderten Menschen bei Bewegung, Spiel und Sport.

Sportlerball Zittau im Westpark-Center am 19. März 2016

Rotraut Kloß und Ulrich Neumann bei der Scheckübergabe

Auch hier wurde der Preisträger, OSV Zittau e.V. Abt. Behindertensport, für sein beharrliches und engagiertes Wirken für Behinderte ausgezeichnet. Im Fokus stand dabei die Arbeit von Frau Rotraut Kloß, der 72jährigen Übungsleiterin Sitzball und Gymnastik, die mit herausragendem Einsatz diesen Verein immer wieder zu beleben weiß. Insgesamt gehören der Abteilung Behindertensport zurzeit 140 Mitglieder in vier Sparten an. Beispielhaft sind vor allem die sportlichen Ergebnisse des Sitzball-Teams, die als Wettkampfmannschaft in der Sachsenliga aktiv ist und bereits mehrfach Gastgeber für überregionale Veranstaltungen in dieser Sportart war.

Sportlergala in Niesky im Bürgerhaus am 12. März 2016

Als diesjährige Preisträgerin stand Corinna Rose von der TSG Kraftwerk Boxberg Weißwasser e.V. besonders im Blickpunkt bei der feierlichen Ehrung. Einer der Gründe lag in ihrer völlig uneigennützigen (und eben sportlich-fairen) Unterstützung des Vereins. Als passionierte und erfolgreiche Langstreckenläuferin stellte sie ihr komplettes Trainingsprogramm um, weil der Verein dringend noch eine zusätzliche Starterin für die Teilnahme an den deutschen W40-Teammeisterschaften brauchte. Damit verzichtete sie nicht nur auf individuelle Erfolge, sondern schaffte es mit anderen Frauen vom LG Neiße-Team im Jahr 2015 den 3. Platz in Deutschland in der W40-Wertung zu belegen.

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien gratuliert auch an dieser Stelle noch einmal allen Preisträgern! Doch wir bedanken uns gleichermaßen bei all denen (oft ehrenamtlich Tätigen), die dem Sport auf so engagierte Weise verbunden sind und immer wieder mit ihrem Einsatz unterstützen!

Titelbild: Corinna Rose und Michael Bräuer (v.l.n.r.) Copyright Oberlausitzer Kreissportbund

29. März 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht