16. Juni 2014

Wir halten uns für Sie fit

Unsere Mitarbeiter sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für uns als Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien. Damit Ihnen die Kollegen noch lange fit und leistungsfähig zur Verfügung stehen, gibt es seit 2010 in unserem Haus ein Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Die Kernfrage des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) lautet „Was erhält Menschen gesund?“ Es geht primär darum, aktiv und vorausschauend die gesundheitsförderlichen Ressourcen im Unternehmen zu nutzen, Arbeitsbedingungen zu verbessern und das Verhalten der Mitarbeiter und deren Einstellung zu ihrer eigenen Gesundheit positiv zu beeinflussen. Unterstützt wird die Sparkasse dabei durch die Krankenkassen, speziell durch die AOK-Plus, mit der eine Rahmenvereinbarung besteht.

Sind die entsprechenden Rahmenbedingungen für den Erhalt der Leistungsfähigkeit gegeben, stärken wir diese mit der Durchführung einzelner gesundheitsförderlicher Maßnahmen. Dabei werden bspw. in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen Präventionskurse oder Beratungen zu Gesundheitsthemen angeboten.

So konnten unsere Kollegen neben der jährlichen Grippeschutzimpfung an verschiedenen Check-ups der Krankenkassen wie dem Gesundheitscheck der AOK, der Knochenqualitätsmessung der IKK sowie den Lungenfunktions- und Handkrafttests der KKH teilnehmen. Außerdem wurden im letzten Jahr Informationsveranstaltungen zur bedarfsgerechten und gesunden Ernährung im Arbeitsalltag mit der ergodia-Schule für Gesundheitsberufe durchgeführt.

Aktuell befinden sich über 80% unserer Mitarbeiter auf einem 60 Tage dauernden, virtuellen Rundgang durch unser Geschäftsgebiet und zu unseren Repräsentanzen in Liberec und Luban. Dafür hat jeder Teilnehmer einen Schrittzähler erhalten. Damit der Spaß jedoch nicht zu kurz kommt, haben wir aus unserem Rundgang einen Gehwettbewerb gemacht mit dem Ziel, täglich 10.000 Schritte zurückzulegen.

Mit dem Wettbewerb wollen wir aber nicht nur etwas für die Gesundheit der Mitarbeiter tun, sondern auch für den sozialen Zweck. Aus diesem Grund wird für jeden zurückgelegten Kilometer 1 Cent an den Oberlausitzer Kreissportbund e.V. gespendet. Das Geld kommt dem 10. Handicap-Sportfest in Rothenburg am 12.07.2014 zu Gute. Bislang haben wir gemeinschaftlich unseren Globus bereits 3,5 mal umrundet. Bis zum 3. Juli sind wir noch fleißig unterwegs, ob als Einzelteilnehmer oder im Team.

16. Juni 2014

1 Kommentar

  • Marko Weber

    Vorab schon mal vielen Dank für Euren Einsatz! Macht bitte weiter so, denn wir wollen unseren Teilnehmern ein unvergessliches Sportfest bereiten.

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht