11. Juni 2018

Aufruf: Nominierungen werden ab sofort entgegengenommen!

Im Bild (v.l.n.r.) Jurymitglied Thomas Bernd - Bundesagentur für Arbeit Bautzen, Dr. Alexander Jakschik - Gastgeber, Vorstand und Geschäftsführer ULT AG, Heike Zettwitz - Dezernentin Landkreis Görlitz, Birgit Weber - Beigeordnete Landkreis Bautzen, Matthias Schwarzbach - IHK Dresden, Geschäftsstelle Zittau, Olaf Franke - Geschäftsführer MGO. Foto MGO/André Schulze

Der Countdown läuft für den 23. Oberlausitzer Unternehmerpreis (OLUP) der Landkreise Bautzen und Görlitz. Dieser steht für die offizielle, öffentliche Anerkennung und Förderung von Unternehmer/innen aus der Oberlausitz.

Jährlich werden mit diesem Preis Unternehmen der Oberlausitz für ihr herausragendes Engagement geehrt. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Fachkräftebindung und -gewinnung. Ein weiterer Betrachtungspunkt ist die Zusammenarbeit mit Schulen und Hochschulen im Hinblick auf den Fachkräftenachwuchs, der Forschung und Entwicklung.

Als Preisträger kommen kleine und mittelständische Unternehmen in Frage. Nominieren darf jeder, vom Bürger bis zum Wirtschaftsförderer, vom Verbandsvertreter über Schulen, bis hin zur Belegschaft. Mehrere Vorschläge pro Nominierenden sind möglich. Das Bewerbungsformular zur Nominierung und alle weiteren Informationen befinden sich hier.

Der Startschuss für den Nominierungs-Countdown fiel am 8. Juni 2018 in der ULT AG in Löbau. ULT-Vorstandsmitglied Alexander Jakschik, Heike Zettwitz – Dezernentin Landkreis Görlitz, Birgit Weber – Beigeordnete Landkreis Bautzen und Olaf Franke – Geschäftsführer MGO begrüßten die Gäste.

Das familiengeführte Unternehmen ULT AG ist ein weltweit agierender Anbieter von Anlagen zur effektiven Beseitigung luftgetragener Schadstoffe und Reduzierung der Luftfeuchte. Sie selbst war 2004 Preisträger des OLUP.

Der OLUP wird bereits seit 1996 jährlich ausgelobt und vergeben. Aus zahlreichen nominierten Unternehmern wählt eine Jury drei gleichrangige Preisträger aus. Die Jury setzt sich aus je einem Vertreter der Industrie- und Handelskammer Dresden, Handwerkskammer Dresden, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Agentur für Arbeit Bautzen sowie der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH zusammen. Als fachliche Ergänzung wirkt Herr Mathias Peter, Regionalstellenleiter der Sächsischen Bildungsagentur, Zuständigkeitsbereich Oberlausitz, mit.

Die Ehrung und feierliche Bekanntgabe der Preisträger erfolgt am 8. November 2018 im Rahmen des diesjährigen Wirtschaftstages Oberlausitz.

Frank Hensel und Alexander Jakschik

Im Bild (v.l.n.r.) Matthias Schwarzbach, Olaf Franke, Heike Zettwitz, Thomas Bernd, Birgit Weber, Alexander Jakschik. Foto MGO/André Schulze

 

 

11. Juni 2018

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht