12. September 2016

Eishockey: Füchse starten in neue Saison

Die nächste Saison steht bevor. Bei packenden Duellen in der zweithöchsten Spielklasse DEL2 starten die Lausitzer Füchse aus Weißwasser durch. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien bleibt als offizieller Premiumpartner den Lausitzer Füchsen auch in der kommenden Saison eng verbunden. Auch sportlich werden neue Wege gesucht – dank einer Kooperation mit den Eisbären Berlin.

Für alle Aktiven und Trainer, Betreuer und Fans hat das Warten ein Ende. Für die Lausitzer Füchse Weißwasser geht’s nach einigen bereits absolvierten Testspielen sportlich wieder richtig los. Zum Saisonauftakt startet das Team bei den Eispiraten Crimmitschau am 16. September. Bereits zwei Tage später erfolgt am Sonntag (18.09.) um 17 Uhr das erste Spiel vor heimischem Publikum gegen den ESV Kaufbeuren.

Das Team wird in dieser Saison übrigens mehr Präsenz zeigen. Außerhalb der Eisflächen sind insgesamt 19 Events rund um die Füchse geplant. So gibt es zum Beispiel am 14. September im „Fuchsbau“ um 19 Uhr das erste Fanforum in dieser Spielzeit. Wer vorab einen Blick auf das Team und die Erwartungen an die kommende Saison werfen möchte, ist beim FüchseTV – via Füchse-Webseite gut aufgehoben und versorgt.

Doch auch sportlich gibt es mehr Schwung. Dafür soll unter anderem die für die kommenden beiden Spielzeiten auf der Profi-Ebene mit den Eisbären Berlin vereinbarte Kooperation sorgen. So ist geplant, mehreren Nachwuchstalenten, für die der Sprung aus dem DNL-Team der Eisbären Juniors direkt in die DEL noch zu früh kommt, in der DEL2 mehr Spielpraxis im „Füchse-Team“ zu verschaffen. Darüber hinaus soll auch die Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich stärker ausgebaut werden. Beide Partner versprechen sich eine Menge davon – vor allem aus sportlicher Sicht.

Aktuelle News, Informationen zum Spielplan und zu geplanten Events finden alle Interessierten online.

Fotos: Copyright Lausitzer Füchse (Fotograf: Thomas Heide)

12. September 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht