15. Oktober 2017

Erneuter Einbruch in der Sparkassenfiliale Mücka

Am Sonntagmorgen um 6:15 Uhr kam es in der Sparkassenfiliale Mücka zu einem versuchten Aufbruch des Geldautomaten. Dieser sollte mit Hilfe von Gas aufgesprengt werden. Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen der Sparkasse misslang dieser Versuch. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Höhe des Schadens kann noch nicht abgeschätzt werden. Die Beschädigungen an Gebäude und Technik sind jedoch so erheblich, dass die Filiale bis auf weiteres geschlossen bleibt.

Die Mitarbeiter der Filiale Mücka sind für ihre Kunden in der Zwischenzeit persönlich in der Filiale Niesky oder telefonisch unter 03588/267-0 zu erreichen.

In den letzten zwei Jahren gab es drei Versuche, den Geldautomaten in der Filiale Mücka gewaltsam zu öffnen. Außerdem sind zahlreiche weitere Sprengungen und versuchte Sprengungen in der Lausitz zu verzeichnen.

„Deshalb können wir die Forderung unserer Kollegen von der Sparkasse Spree-Neiße in Cottbus nach mehr Polizeipräsenz im grenznahen Raum sehr gut nachvollziehen und fordern dies auch für Sachsen“, sagt Michael Bräuer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und Obmann der Sparkassenvorstände im Ostdeutschen Sparkassenverband.

15. Oktober 2017

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht