3. November 2014

Frauen-Fußball ist „Spitze“ … bzw. aus Spitzkunnersdorf.

Wer über Fußball spricht, redet meist nur von „den“ Männern. Wir nicht und stellen Ihnen unsere Mitarbeiterin Patricia Hänel vor, die als „Mittelfeldmotor“ für den TSV 1861 Spitzkunnersdorf e.V. in der Landesliga Sachsen aufläuft. Im Interview verrät sie, welche Rolle der Sport in ihrem Leben einnimmt, und warum zukünftig die Frauen immer mehr ins Spiel kommen, wenn von Fußball die Rede ist.

Hallo Frau Hänel, kurz zu Ihrer Person. Wie lange sind Sie schon aktiv? Erstens beim Fußball, und zweitens für die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, und als was arbeiten Sie hier?
Ich spiele bereits seit der 2. Klasse im Verein Fußball. Erst bei den „Jungs“ in Schönau-Berzdorf/ Friedersdorf und nun bei „den Frauen“ in Spitzkunnerdorf, wo ich auf der „6er“-Position im defensiven Mittelfeld spiele. Ich habe vor über drei Jahren mein duales Studium bei der Sparkasse begonnen, arbeite derzeit im Eigenhandel und bin neugierig, was mir mein zukünftiges Aufgabengebiet bieten wird.

Ihr Spitzkunnersdorfer Verein spielt immerhin in der Landesliga Sachsen, u. a. gegen Teams aus den Metropolen Leipzig, Dresden und Chemnitz … Erleben Sie die Spiele gegen diese Mannschaften als besondere Herausforderung?
Natürlich ist es immer etwas Besonderes, wenn wir ein Heimspiel gegen Lok Leipzig o. ä. haben, da kommen ein paar Zuschauer mehr in unser „Dörfchen“. Allerdings spielen wir schon seit sieben Jahren in der Landesliga, sodass mittlerweile jedes Spiel auf Augenhöhe stattfindet.

Derzeit zeigt Ihr Tabellenplatz noch deutlich Potenzial nach oben, wo möchten am Saisonende stehen?
Ja, leider haben wir uns bisher etwas schwer getan: auf gleichem Niveau gespielt, doch zu viele Torchancen nicht genutzt. Aber die Saison ist noch jung und ich hoffe, wir werden uns steigern und am Saisonende im oberen Mittelfeld zu finden sein. Und im Sachsenpokal sind wir gespannt, ob wir es bis ins Finale schaffen ;)

Werden Sie als Fußballerin erkannt: im Dorf, im Supermarkt oder in Ihrer Filiale? Und was sagen Kolleginnen oder die Familie dazu?
In Spitzkunnersdorf oder in meinem Heimatdorf Schönau-Berzdorf erzählen die Leute oft, dass sie über unser Spiel in der Zeitung gelesen haben. Es gibt auch einige Mitarbeiter, die sich nach unserem Tabellenplatz erkundigen, nur in meiner Familie bin ich die einzige Fußballerin und im Supermarkt werde ich eher selten angesprochen … ;)

Nehmen Sie etwas Konkretes vom Sport mit in den Beruf, oder umgekehrt? Was bedeutet Ihnen der Fußball(sport)?
Ja, definitiv: Die Zusammengehörigkeit, das Verantwortungsbewusstsein und den Ehrgeiz, meine Aufgabe so gut wie möglich zu erfüllen! Und nie aufzugeben, egal wie viele Tore schon gefallen sind oder wie schwer die berufliche Aufgabe ist. Wichtig ist es, dabei immer die passende Balance zwischen Spaß und Ernsthaftigkeit zu finden. Sport ist für mich sehr wichtig und ich liebe es draußen zu sein, mich einfach richtig auszupowern. Zur Regenerierung bleibt mir dann die Musik: ich spiele Querflöte sowie Gitarre und habe im Chor gesungen.

Wer ist Ihre Lieblingsspielerin bzw. Ihr Lieblingsspieler in den deutschen Nationalmannschaften, die ja beide zur Weltspitze zählen?
Im Frauenteam Simone Laudehr, eine fabelhafte Technikerin. Und im Männerteam Toni Kroos, da er mit seiner Übersicht, dem Auge für den genialen Pass in die Spitze und dank überragender Schusstechnik für mich einer der besten Spieler der Welt ist.

Haben Sie abschließend einen Wunsch, was den Frauenfußball in unserer Region betrifft?
Für unser kleines Team ist es eine große Herausforderung, die wöchentlichen Fahrten, u. a. bis Leipzig, zu finanzieren. Die Löbauer Bergquell-Brauerei unterstützt uns dabei sehr aktiv und unsere 2. Damenmannschaft wird aktuell von „meiner“ Sparkasse gefördert, die auch für den Verein schon etwas getan hat. Und natürlich freuen wir uns, wenn da weiterhin etwas möglich ist und über jede weitere Unterstützung aus der Region, zumal wir bis Bischofswerda die einzige Landesliga-Frauenmannschaft sind.

Frau Hänel, vielen Dank für Ihren Einsatz bei uns und viel Erfolg auf dem Platz!

Titelbild: Copyright TSV Spitzkunnersdorf e. V. (Patricia Hänel: hintere Reihe Mitte)

3. November 2014

11 Kommentare

  • Tino Börrrrr :-)

    Super Sympathische Truppe und ein absolutes Aushängeschild für die Region im Frauenfußball!!! Ich bin so oft es geht dabei, macht einfach Spaß zuzuschauen und die aktuelle Tabellensituation wird sich ganz bestimmt die nächsten Wochen nach oben verbessern! Besonders toll find ich die Spielerin mit der Nr. 9! ;-)

  • Felix U.

    Schlicht und einfach gesagt , sie spielen nicht nur SPITZE , sondern sind einfach alle SPITZE

  • Hendrik L.

    Die Spitzkunnersdorf Fußball Frauen sind die Besten in Oberlausitz und dazu noch ein sympathische Truppe ;-), es lohnt sich mal ein Spiel in Spitz von den Mädels sich anzusehen vielleicht kommt der ein oder andere auf den Geschmack von Frauenfußball und kommt öfters! Wir freuen uns über jegliche Unterstützung!

  • jenni

    Ne spitzen Truppe!!!!!! ☺

  • Trainer Heiko

    Als erstes finde ich es gut, dass mit der Sparkasse mal jemand über den Tellerrand hinaus schaut und sich für den Frauenfußball interessiert, da dieser trotz einigen Erfolgen noch lange nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommt und dargestellt wird, wie er es verdient – siehe in den Medien/Zeitungen. Die Sparkasse ist für uns ein ganz wichtiger Partner, nicht nur wegen der finanziellen Unterstützung unserer Abteilung Fußball. Durch Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze bei der Sparkasse konnten wir Spielerinnen in unserem Verein halten, wie es jetzt auch wieder bei Patricia der Fall ist. Durch eine Arbeitsstelle in unmittelbarer Umgebung, hat sie die Möglichkeit dreimal die Woche zu trainieren und so bleibt unserer Mannschaft eine wichtige Leistungsträgerin, mit der nötigen Fitness erhalten.
    Ich denke all unsere Teams kommen sympathisch rüber und versuchen immer ihr bestes zu geben, deshalb freuen wir uns über jeden weiteren Zuschauer bei unseren Spielen und genauso freuen wir uns über Neuzugänge aller Art, egal ob im sportlichen Bereich, oder solche tolle Partner wie die Sparkasse beim Sponsoring.

  • Jeanette

    Ein wirklich toller und gelungener Artikel :-) Ich kann nur sagen weiter so!
    Zudem möchte ich mich als Spielerin der ersten Damenmannschaft und Verantwortliche für den Bereich Sponsoring des TSV 1861 Spitzkunnersdorf bei der Sparkasse für das Engagement und die Unterstützung des Frauenfußballs in Spitzkunnersdorf recht herzlich bedanken.

  • claudia fornfeist

    Egal ob auf dem Spielfeld,im Training oder außerhalb des Fußballs…wir sind eine super Truppe,wo jeder seinen Teil dazu beiträgt und es nie langweilig wird

  • ute ehrentraut

    Spitz ist einfach eine starke Truppe nicht nur die Erste oder Zweite Mannschaft nein auch im Nachwuchs wird ordentliche Arbeit geleistet und so kann man sich immer wieder Talente heranziehen und die Erste/Zweite Mannschaft verstärken und ich gehe immer wieder gerne zuschauen und fieber mit unseren Damen und Mädchen mit.

  • luisa horeni

    obwohl Fußball nur ein Hobby für uns ist, kämpfen wir doch jeden Sonntag um den Sieg & geben alles für die Mannschaft – getreu unsrem Motto „Einer für alle, alle für Einen“… wir würden uns auch weiterhin über jegliche Unterstützung beim Spiel und außerhalb des Rasens freuen :)

  • Kristin

    Weiter so Mädels, ihr seit ein tolles Team :-)

  • Susi

    Spitz ist einfach in allen Belangen des Mädchen- und Damenfussball eine super Truppe. Bei den Damen ist es immer faszinierend, wie „Alt“ und „Jung“ miteinander spielen und vor allem die jungen Mädchen/Damen in die Mannschaft der 1. und 2. integriert werden. Gleichfalls haben wir auch eine super Truppe im Nachwuchsbereich, wo viele bereits im Jungenbereich spielen und dadurch sehr viel Talent mitbringen. Dennoch ist in allen Mannschaften von den Mädchen bis zur Jugend ein super Teamgeist und Zusammenhalt da. Um dies auch weiter aufrecht zu erhalten ist es schön, dass uns gerade regionale Unternehmen, wie die Sparkasse in vielen Belangen unterstützen.

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht