4. November 2016

VW-Bus-Bewerber (1): PSI „Tannehof“ Neu Krauscha e.V.

Am 1. November 2016 ist unsere Aktion „Glückspilze on Tour“ erfolgreich an den Start gegangen. Schon mehrere Bewerbungen um den „Glückspilz-Bus“ gingen in den ersten Tagen bei uns ein.

Eine davon hat uns besonders angesprochen – die des Pferdesport International „Tannenhof“ Neu Krauscha e.V. Warum gerade dieser Verein den Bus gebrauchen kann, erklärte uns Franziska Scheffler, der Jugendwart des Vereins:

„Wir sind ein Verein, der sich sehr der Jugendförderung verschrieben hat. Wir haben mehrere Übungsgruppen, in denen jungen Nachwuchsreitern das Reiten beigebracht wird und jeder individuell gefördert wird. Neben dem regelmäßigen Training fahren die Kinder und Jugendlichen mehrfach im Jahr auf Turniere, um dort ihr Können unter Beweis zu stellen und somit bekommen Sie auch die Chance, Erfahrung und Selbstständigkeit in der Situation Turnieralltag zu sammeln. Die Reiter lernen, natürlich unter Anleitung ihres Trainers, dass Pferd für den Turniertag selbst vor zubereiten, alles einzupacken, den Pferdehänger startklar zu machen und am Tag des Turnieres optimal zusammen mit ihrem Partner Pferd ihr Können zu präsentieren. “

Neben diesen Reitgruppen hat der Verein auch zwei Voltigiergruppen, die ihren Erfahrungsschatz auch gern auf Tunieren erweitern und das Gelernte präsentieren. Die Jugend des PSI „Tannehof“ kann mit Vielseitigkeit überzeugen und ist somit in ganz Deutschland unterwegs. So hat der Verein dieses Jahr beispielsweise erfolgreich an den Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit teilgenommen.

All die Möglichkeiten sollen der Jugend des Vereins auch in Zukunft geboten werden. Bisher wurden die oft langen Strecken mit den Autos von Privatpersonen zurückgelegt. Doch das gestaltet sich zunehmend immer schwieriger, sodass die Nachwuchssportler des PSI die ein oder andere sportliche Aktivität bereits verpasst haben. Um die langen Strecken gut zu bewältigen und das nicht wenige Equipment, von Sattel, über Futter und Putzzeug, transportieren zu können, braucht der Verein ein großes Fahrzeug. Dieses müsste zudem in der Lage sein, einen Pferdehänger zu ziehen. Aus diesem Grund wäre der VW-Bus für den Verein eine Bereicherung und könnte auch in Zukunft sicherstellen, dass der Nachwuchssport des PSI „Tannehof “ Neu Krauscha e.V. in der Region und darüber hinaus bekannt wird.

Bilder: Copyright PSI „Tannehof“ Neu Krauscha e.V.

4. November 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht