26. April 2016

Wenn der Frühling uns bewegt

Die vielfältigen Parklandschaften unserer Region (und darüber hinaus) sind immer einen besonderen Blick wert. Für den 22. Mai gibt es nun die Möglichkeit, sich bei einem geführten Spaziergang auf Spurensuche durch den Schlosspark in Krobnitz zu begeben. Dies ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten, in diesem Jahr auf von einem Verein initiierten „Frühlingspaziergängen“ besonders wertvollen gartenhistorischen Landschaften näher zu kommen – u. a. gefördert von der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien.

Das Werk so bedeutender „Gartenkünstler“ wie Peter Joseph Lenné, Herrmann Fürst von Pückler-Muskau, Gartendirektor Eduard Petzold, Johann Christoph Knöffel und Max Bertram ist in der Lausitz, den Niederschlesischen Wäldern und im Hirschberger Tal besonders präsent. Um deren Werk und Schaffen einer breiteren Öffentlichkeit bekannter und zugänglich zu machen, gründete sich 2010 der Verein „GartenKulturPfad beiderseits der Neiße e. V.“.

So stehen neben der Aufgabe, das gemeinsame grenzüberschreitende gartenkulturelle Erbe zu fördern oder über geschichtliche und gartengestalterische Hintergründe aufzuklären, dann auch Veranstaltungen wie die diesjährigen „Frühlingsspaziergänge“ auf der Vereins-Agenda. Von den zahlreichen Förderern und Unterstützern seien hier nur stellvertretend Gräfin Bettina Bernadotte, Geschäftsführerin der Insel Mainau GmbH, als Schirmherrin und der Kabarettist, Schauspieler und Buchautor Steffen Möller als Pate genannt.

Für alle Garten- und Parkenthusiasten wie für Frühlingswanderer gibt es jetzt die Möglichkeit, am Sonntag (22. Mai) von 14 – 16 Uhr bei einem Besuch beim Graf v. Roon Schlosspark in Krobnitz aus einer kenntnisreichen Perspektive zu betrachten und zu erleben. Graf v. Roon begleitet uns vom Schloss aus durch den Park zur Familiengruft und erzählt dabei Episoden aus seinem Leben. Poesievoll wird seine Zeit lebendig. Fachkundige Erklärungen verweisen auf die Besonderheiten des Parks.

Ein weiteres Highlight ist „Der vergessene Sonnentempel“ – eine Entdeckungstour im Park am Bischof-Benno-Haus (Schmochtitz bei Bautzen). Eine erweiterte Parkführung geleitet Sie durch den Park bis hin zu den Resten eines Sonnentempels außerhalb der Parkmauern. Hier erwartet Sie ein kulinarisch-musikalischer Blumenstrauß und Sie erfahren mehr zur Entstehung.

Weitere Informationen, Veranstaltungshinweise und gartenanschauliche Impressionen gibt es hier.

26. April 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht