3. Februar 2015

Eine schöne Tradition

Auch für 2015 gab es wieder den Heimatkalender von Ihrer Sparkasse. Die letzten Kalender sind verkauft. Nun können sich die Filialen der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien daran machen, die Erlöse den regionalen Vereinen und Einrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Seit Jahren eine Tradition in der Sparkasse, fand auch der Verkauf der Heimatkalender für 2015 in den Filialen wieder großen Zuspruch. So wurden für dieses Jahr insgesamt 24.380 Kalender zum symbolischen Preis von einem Euro verkauft.

Besonders beliebt sind die Kalender bei den Kunden der Sparkasse auch deshalb, weil Sie ausnahmslos Motive aus dem Landkreis Görlitz zeigen, so beispielsweise den Königshainer Steinbruch, den Löbauer Turm und den Berggasthof Oybin.

Der Erlös von knapp 24.400 Euro kommt nun insgesamt 43 gemeinnützigen Vereinen und Institutionen in unserer Region zugute. Für welches Projekt eine Zuwendung erfolgt, entschieden die Filialmitarbeiter vor Ort. Die Erlöse werden den Empfängern in den kommenden Wochen durch die Filialleiter übergeben.

Die Ersten konnten sich schon freuen

Gestern konnten sich die ersten vier Vereine schon über Kalenderspenden freuen. Die drei Filialen in Zittau sowie die Filiale Hirschfelde übergaben am Nachmittag gemeinsam insgesamt rund 2.700 Euro an den Schul- u. Freizeittreff der Lessing Grundschule e.V., den Schulförderverein der Grundschule Mittelherwigsdorf e.V., den Hundesportverein Hartau e.V. und den Sportverein Schlegel e.V.

Tradition wird fortgesetzt

Auch für das Jahr 2016 soll es wieder den Heimatkalender von Ihrer Sparkasse geben. Dieser kann dann wie gewohnt ab dem Weltspartag Ende Oktober in den Filialen vor Ort für 1 Euro erworben werden.

3. Februar 2015

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht