9. Dezember 2016

Görlitz kürt das Ehrenamt

Bereits seit 1998 werden jährlich am Tag des Ehrenamtes die Preisträger „Meridian des Ehrenamtes“ gekürt. Geehrt werden sie durch die Stadt Görlitz, da sie sich ehrenamtlich hier mit besonderem Engagement einbringen. Seit längerem unterstützt die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien diese Preisvergabe, um so herausragenden wie vorbildlichen Einsatz für unser Gemeinwohl in der Region zu fördern.

Mit dem „Meridian des Ehrenamtes 2016“ würdigte die Stadt Görlitz am 6. Dezember bereits zum 18. Mal engagierte, ehrenamtlich tätige Persönlichkeiten, die sich durch ein starkes bürgerschaftliches Engagement auszeichnen. Dabei handelt es sich um Menschen, die in Verbänden, Vereinen, Kirchgemeinden, Bürgerinitiativen und Selbsthilfegruppen oder auch im Gemeinwesen mit ihrem persönlichen Einsatz und mit Hingabe wichtige, gemeinnützige Aufgaben übernehmen. Die musikalische Umrahmung des Abends gestaltete das Cello-Quartett der Musikschule „Johann Adam Hiller“ unter Leitung von Leon Szostakowski sowie der Chor der Lutherkirchengemeinde, geleitet von Erich Wilke, der die Anwesenden mit dem „Görlitz-Lied“ überraschte und erfreute.

In diesem Jahr wurden 14 Vorschläge eingereicht und letztlich fünf Personen für diese Ehrung ausgewählt. Den Meridian des Ehrenamtes 2016 erhielten in einer musikalisch umrahmten Feierstunde: Erika Anders (für ihr Engagement als Patientenfürsprecherin am Städtischen Klinikum in Görlitz), Markus Hartung (als aktives und leitendes Mitglied der Freiweilligen Feuerwehr Görlitz), Markus Kremser, (für sein karitatives wie soziales Wirken für das Gemeinwesen der Stadt), Susanne Schneider (für ihren organisatorischen und mitreißenden Einsatz für die Kultur der Stadt, besonders für das ViaThea) und Erich Wilke (für seine prägende und grenzenlose Rolle im Görlitzer Musik- und Kulturleben).

Weiterhin wurden in diesem Jahr ehrenamtlich „Engagierte im Sport“ mit einer entsprechenden Auszeichnung gewürdigt. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien unterstützte auch in diesem Jahr die Festveranstaltung mit einem Sponsoring und mit Präsenten für die Ehrenamtlichen im Sport. Ulrich Neumann von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien dankte im Namen der Unternehmensleitung allen Ausgezeichneten für ihren Einsatz. Oberbürgermeister Siegfried Deinege wiederum bedankte sich im Namen aller bei der Sparkasse, die seit vielen Jahren diese Festveranstaltung begleitet, unterstützt und somit ehrenamtliches Engagement auf ganz direkte Weise fördert.

Auch weiterhin können jährlich bis Ende August entsprechende Vorschläge schriftlich mit dem Namen, Anschrift und Geburtsdatum sowie einer Begründung für die Nominierung bei der Stadtverwaltung Görlitz, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, eingereicht werden. Anschließend entscheidet der Stadtrat über die eingereichten Vorschläge. Seit drei Jahren wird dieser Preis mit einer dem Meridianstein nachempfundenen Plastik vom Görlitzer Metallbauer Gilbert Hoffmann verliehen, die im feierlichen Rahmen im Rathaus am Tag des Ehrenamtes vom Oberbürgermeister an die geehrten Persönlichkeiten mit Urkunde und einem Präsent übergeben wird.

Einen ausführlicheren Beitrag – auch zu den gekürten Preisträgern – gibt es online zu lesen.

Titelbild: Copyright Stadt Görlitz

9. Dezember 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht