28. November 2016

VW-Bus-Bewerber (7): Alpiner Skiverein Lausche e.V.

Endspurt bei unserer Aktion „Glückspilze on Tour“. An diesem Freitag wird schon der Gewinner verlost! Die Chance auf unseren nagelneuen VW-Vereinsbus hat auch der Alpine Skiverein Lausche e.V.

Der Verein kann auf eine über 80-jährige Vereinsgeschichte blicken. Der Alpine Skiverein Lausche e.V. zählt heute knapp 300 Mitglieder. Darunter sind auch 70 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren.  Zum Verein gehört auch der Doppelankerschlepplift. Die Liftanlage an der Lausche wird bereits seit 50 Jahren durch den Verein ehrenamtlich betrieben. Der ASVL pflegt die Pisten, betreut mehrere Trainingsgruppen und ist Wettkampfausrichter. Durch den Verein wird der Ski-Spaß an der Lausche erst möglich. Für Einheimische wie auch Urlauber gestaltet sich das Zittauer Gebirge somit als Ort der aktiven Erholung.

Zudem bietet das regelmäßige Training und der organisierte Wettkampfbetrieb eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Vereinsmitglieder. Darunter werden besonders die Jüngsten gefördert. An dem Hausberg – der Lausche – können talentierte Kinder, auch aus anderen Vereinen, Leistung zeigen und trainieren. Das Training beläuft sich aber keineswegs nur auf das Skifahren in Winter, vielmehr versucht der Verein, das Training sehr abwechslungsreich zu gestalten. Im Sommer werden die Skier gegen das Rad und Inliner getauscht, es wird viel geklettert, gelaufen, geschwommen und Leichtathletik betrieben. Wenn der Herbst anbricht, stehen Kraft, Koordination und Athletik auf dem Plan. Sobald es möglich ist, stehen dann wieder die ersten Schnee-Trainingseinheiten auf dem Gletscher im Vordergrund. Am liebsten wird aber auf der Lausche trainiert – natürlich muss die Witterung passen.

Die Kindergruppen sind durch die verschiedenen Trainingsmöglichkeiten sehr viel im ganzen Landkreis und zu den Wettkämpfen auch schon mal sachsen- und deutschlandweit unterwegs. Wenn ein Trainingslager ansteht, geht es sogar bis in die Alpen zur Saisonvorbereitung. Da kommt für den Verein schon eine stattliche Summe an Kilometern zusammen, die es die Kinder zu befördern gilt. Aber auch das Trainingsmaterial nimmt eine Menge Platz ein. Um alles unter einen Hut zu bringen, wäre der Glückspilzbus genau das Richtige für den Alpinen Skiverein Lausche. Die Eltern könnten dadurch etwas entlastet werden und die Kinder sowie die Trainingsausstattung gesammelt transportieren werden. Hierfür ist der Bus wirklich notwendig.
Vielleicht ist der ASVL ja unser „Glückspilz“ und kann in dieser Wintersaison bereits mit dem schicken VW-Bus unterwegs sein.

Bilder: Copyright Alpiner Skiverein Lausche e.V.

28. November 2016

Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zur Aktuell-Übersicht